Allgemeines

Jubiläumsveranstaltung des DSB in Gotha hat begonnen

Jubiläumsveranstaltung des DSB in Gotha hat begonnen

08.07.2011 – Zusammen mit dem 13. „Thüringentag“ wurde die Jubiläumsveranstaltung des Deutschen Schützenbundes zum 150-jährigen Bestehen des Verbandes an seiner Gründungsstätte in Gotha feierlich eröffnet. Auf dem Hauptmarkt der thüringischen Stadt sprach DSB-Präsident Josef Ambacher (Foto links), umrahmt von den Landesverbandsfahnen, in einem Interview mit Mathias Kaiser (Foto rechts) vom Mitteldeutschen Rundfunk über die Bedeutung des Verbandes, die Jubiläumsfeierlichkeiten und erläuterte dem Publikum die Attraktionen des Festes anlässlich dieses stolzen Geburtstages.

„Rund 1.000 Schützen hatten sich im damaligen Schützenhof, der heutigen Stadthalle, die vielleicht – das würde ich mir wünschen – wieder einmal Schützenhof heißt, unter der Führung von Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha getroffen, um die Mitglieder aus allen Landesteilen zusammenkommen zu lassen und einen Dachverband zu gründen“ so der DSB-Präsident, der dann auf die Frage nach dem Anteil der Historie und des Brauchtums auf der einen sowie des Leistungssports auf der anderen Seite sagte, „es gehören beide Teile zusammen, wie die zwei Seiten einer Medaille. Natürlich sind wir ein olympischer Sportverband, dessen Aufgabe es ist, Sportler so gut auszubilden, dass sie für unser Land Medaillen bei Olympischen Spielen und bei Weltmeisterschaften gewinnen. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass wir um unsere Jahrhhunderte alte Tradition wissen und sie bewahren.“

Zuvor hatte Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch die Gäste launig in Versen begrüßt und die Ministerpräsidentin des Landes, Christine Lieberknecht (Foto), hielt eine kurze Ansprache, in dem sie das Land Thüringen und seine Werte lobte und auch ein paar Worte für die Schützen fand: „Wir alle hier in Gotha wollen den Geburtstag des Deutschen Schützenbundes mitfeiern und mitgestalten. Ich bin stolz darauf, dass Sie aus allen Teilen Deutschlands nach Gotha gekommen sind und hier ihr Jubiläumsfest feiern.“

Nach dem farbenprächtigen Ausmarsch aus der Innenstadt zogen die Schützen in einer Prozession zur Stadthalle, wo am Abend in einer Aufführung die Gründung des Deutschen Schützenbundes vor 150 Jah-ren in einem fiktiven Interview mit dem ersten Präsident des DSB Albert Sterzing und eben Herzog Ernst II. nachvollzogen wurde.

Die Jubiläumsfeier des Deutschen Schützenbundes in Gotha dauert bis zum kommenden Sonntag.