Deutsche Meisterschaften

Bundesliga-Duo siegt mit dem Feldbogen

Bundesliga-Duo siegt mit dem Feldbogen

01.08.2011 – Die beiden Mannschaftskollegen in der Bundesliga Bogen Gruppe Nord Sebastian Rohrberg (Foto) und Henning Lüpkemann, dort starten beide für den SV Dauelsen, haben sich am Wochenende die nationalen Titel mit dem Feldbogen in der Schützenklasse Recurve und Compound bei den Deutschen Meisterschaften in Pfreimd aufgeteilt.

Sebastian Rohrberg gewann mit dem Recurvebogen und 712 Ringen sehr deutlich vor Guido Höfer (1. MBC München), der mit 678 Zählern die Silbermedaille gewann. Auf Rang drei kam mit 664 Ringen Thomas Zielinski (Rheydter TV).

Mit 652 Ringen und ebenfalls großem Abstand vor der Zweiten siegte Manuela Kaltenmark (SGes. Seebronn) bei den Damen. Daniela Kleesmann (BC Nürtingen) kam mit 611 Zählern hinter der Führenden ins Ziel und holte sich Silber vor Alexandra Höfer-Calligaris (1. MBC München) mit 594 Ringen.

Im vergangenen Jahr noch Deutscher Meister mit dem Recurvebogen, wechselte Henning Lüpkemann die Disziplin und wurde diesmal nationaler Titelträger mit dem Compoundbogen. Für seinen Verein SV Loccum erzielte der 27-jährige Niedersachse 803 Ringe und war damit nicht zu bezwingen. Mit 799 Ringen jedoch verhältnismäßig knapp dahinter, belegte Marcus Laube (BSC Garbsen), der im Team des Deutschen Schützenbundes bei den Weltmeisterschaften in den FITA-Disziplinen vor wenigen Tagen in Turin stand, den zweiten Platz. Dritter wurde mit 792 Ringen Jens Asbach (BSC Nidderau).

Mit 770 Ringen ging der Titel bei den Damen an Kristina Berger (ZSG Grabenstätt). Die Bayerin siegte vor der Weltmeisterin von 2006 in Göteborg, Silke Höttecke (BSC Sherwood Herne), die mit 764 Ringen den Silberplatz belegte und Svenja Lührmann (BS Rovers Hiltrup), die mit 761 Ringen auf den dritten Platz kam.

Michael Meyer (TS Marktredwitz) heißt der neue Deutsche Meister mit dem Blankbogen. Mit 605 Ringen gewann er den Titel vor Ernst Crome (BC Keltenschanze München) und Robert Stampfl (FC Puchheim), die beide auf 593 Zähler kamen.

Mit 586 Ringen siegte bei den Damen Manja Conrad (BS Nürtingen) vor der World-Games-Siegerin von 2005 in Mülheim an der Ruhr, Monika Jentges SG Bremervörde), die mit 578 Ringen den zweiten Platz belegte. Jutta Schneider-Borns (Feldbogenclub Hamburg) wurde mit 559 Ringen in diesem Wettbewerb Dritte.

Alle Ergebnisse von den Deutschen Meisterschaften der Feldbogenschützen in Pfreimd finden Sie über diesen Link.