Allgemeines

NRW-Sportplakette an Fritz-Eckhard Potthast

NRW-Sportplakette an Fritz-Eckhard Potthast

28.01.2013 – NRW-Sportministerin Ute Schäfer (Foto links) hat am 27. Januar 2013 die Sportplakette des Landes an 17 Persönlichkeiten aus Nordrhein-Westfalen für ihr herausragendes Engagement und ihre besonderen Erfolge im Sport verliehen. Zu den Geehrten gehörte auch der Landessportleiter des Westfälischen Schützenbundes, Fritz-Eckhard Potthast (Foto rechts). Die Verleihung fand in feierlichem Rahmen in der Zeche Zollverein in Essen statt.

„Sie unterstützen mit Ihrem persönlichen Einsatz in ganz besonderem Maße ehrenamtlich den Breiten- und Leistungssport im Land. Sie sind die Macherinnen und Macher, die die Weichen gestellt und Beachtliches im Sport und für die Vereine geleistet haben. Hierfür danke ich Ihnen auch im Namen der Landesregierung ganz herzlich“, würdigte Schäfer in Vertretung der Ministerpräsidentin die Preisträgerinnen und Preisträger der höchsten Sportauszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen.

In der Laudatio des Landes heißt es: „Fritz-Eckhard Potthast trat 1959 in die Bielefelder Schützengesellschaft von 1831 ein. Neun Jahre war er dort Sportleiter, später auch Vereinsvorsitzender. In den Jahren 1983 bis 1987 fungierte Fritz-Eckhard Potthast als Kreissportleiter, von 1986 bis 1990 als stellvertretender Landessportleiter, um hiernach ab 1990 als Landessportleiter die Verantwortung zu übernehmen. In dieser Funktion gehört er seit 1990 dem Sportausschuss des Deutschen Schützenbundes an.

Fritz-Eckhard Potthast verantwortete zahlreiche sportliche Großveranstaltungen im Landesleistungszentrum der Sportschützen in Dortmund. Unter seiner Leitung nahm das Sportschießen in Nordrhein-Westfalen großen Aufschwung. Zahlreiche Medaillen von Sportlerinnen und Sportlern aus NRW bei Europa- und Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen legen hierüber Zeugnis ab. Fritz-Eckhard Potthast wurde mehrfach vom Deutschen Schützenbund geehrt. Zuletzt erhielt er im Jahr 2007 den Ehrenring.“

Seit 1959 verleiht die Landesregierung zur Auszeichnung hervorragender sportlicher Leistungen und besonderer Verdienste bei der Wahrnehmung von Ehrenämtern in Sportorganisationen die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen.

Mit der Verleihung der Sportplakette bringt die Landesregierung ihren Dank gegenüber denen zum Ausdruck, die durch ihre überragenden Leistungen als aktive Sportler oder als Mitarbeiter im Sport Vorbilder für viele andere geworden sind. Gleichzeitig soll dieser Ausdruck der Anerkennung auch allen gelten, die sich in ihren Zielen und Handlungen den Empfängern der Sportplakette verbunden wissen.

Beitrag: Jörg Jagener
Foto: © Markus Bartsch