Europameisterschaften

Junior Alexander Thomas gewinnt EM-Bronze mit dem Luftgewehr

Junior Alexander Thomas gewinnt EM-Bronze mit dem Luftgewehr

28.02.2013 – Bei den Europameisterschaften für Druckluftwaffen in Odense (Dänemark) hat Junior Alexander Thomas (Essen/Foto) mit 619,5 Ringen das Finale im Einzelwettbewerb mit dem Luftgewehr erreicht, wo er nach 184,2 Ringen den dritten Platz belegte und die Bronzemedaille gewann. Die Junioren des Deutschen Schützenbundes verpassten knapp die Medaillen und wurden im Mannschaftswettbewerb Vierte.

Alexander Thomas, Johannes Früh (Ammelbruch) und André Link (Mundelsheim) kamen insgesamt auf 1849,8 Ringe. Dies reichte nicht ganz, denn die jungen Ukrainer erzielten mit 1850,9 Zählern 1,1 Ringe in der Addition der Einzelergebnisse mehr und holten sich dafür die Bronzemedaille.

Neuer Europameister im Mannschaftswettbewerb wurde Italien, das mit 1863,8 Ringen einen neuen Welt- und Europarekord für den Nachwuchs aufstellte. Russland kam mit 1855,3 Ringen deutlich dahinter auf den zweiten Rang.

Im Finale des Einzelwettbewerbs ging das Gold an Lorenzo Bacci (Italien) mit 204,9 Ringen vor Sergi Kasper (Ukrainer), der dem Italiener mit 204,3 Ringen knapp unterlag.

Alexander Thomas schlug sich tapfer lag während der Anfangsphase des Finales und dem ersten Teil der Elimination stets auf den Rängen vier bis fünf, ließ dann aber in der entscheidenden Phase durch eine 10,9 und eine 10,3 auch den bis dahin Dritten Marcus Madsen (Schweden) hinter sich und zog vor den letzten Schüssen in die Endrunde um die Medaillenfarbe ein. Nach weiteren zwei Schüssen lag der Essener mit 184,2 Ringen nur ein Zehntelring hinter dem Zweiten Sergi Kasper und musste ausscheiden.

Hinter dem Finalisten Alexander Thomas belegten André Link mit 617,0 Ringen den 16. Platz, Johannes Früh kam am Ende mit 613,3 Zählern auf Rang 24.

Im Vorkampf stellte Simon Weithaler (Italien), der im Finale mit 78,9 Ringen nach acht Schuss gleich als Erster ausschied und damit in der Gesamtwertung Achter wurde, mit 623,7 Ringen einen neuen Welt- und Europarekord für die Junioren auf.

Mit der Luftpistole konnte sich keine deutsche Juniorin unter den besten Acht platzieren, die nach dem Vorkampf das Finale bestritten. Andra Seliger (Wetschen) und Josefin Eder (Lebus) kamen mit jeweils 367 Ringen auf die Plätze 26 und 28, während Carina Wimmer (Niedertaufkirchen) mit 361 Zählern auf Rang 36 notiert wurde.

Die Goldmedaille in der Einzelwertung ging an Klaudia Bres (Polen) mit 198,0 Ringen im Finale vor Margarita Lomowa (Russland), die mit 197,0 Ringen die Silbermedaille gewann. Anne Isabelle Rene (Frankreich) wurde mit 177,9 Ringen Dritte.

Mit 1141 Ringen stellten die jungen Polinnen in der Teamwertung den Europarekord ein, den der russische Nachwuchs im Jahre 2005 in Tallin (Estland) aufgestellt hatte. Zweiter wurde Frankreich mit 1130 Zählern vor Russland, das mit 1125 Ringen die Bronzemedaille gewann. Das DSB-Trio belegte mit 1095 Ringen den sechsten Platz.

Die kompletten Ergebnisse der EM in Odense finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.