Weltcup

Deutsches Damenteam kämpft um Weltcup-Gold

Deutsches Damenteam kämpft um Weltcup-Gold

08.05.2015 – Beim Weltcup der Bogenschützen in Shanghai (China) kämpfen die deutschen Damen mit dem olympischen Recurvebogen am Sonntag um die Goldmedaille. Der Gegner im Finale wird das Team aus Südkorea sein.

In der Besetzung Veronika Haidn-Tschalova (Deggendorf), Lisa Unruh (Foto) und Karina Winter (beide Berlin) begann das Trio des Deutschen Schützenbundes seinen Erfolgszug zunächst gegen Mexiko, das mit 6:2 aus dem Rennen geworfen wurde.

In der zweiten Runde, dem Viertelfinale, erwiesen sich die Schützinnen aus Taiwan als enorm starker Gegner. Nach 4:4-Satzausgleich fiel die Entscheidung erst in einem Stechen, das das DSB-Trio mit 28:27 knapp gewann.

Im Halbfinale hieß der Gegner USA und trotz einem klaren 6:0-Erfolg war das Match spannend, denn die einzelnen Sätze gingen beim 50:49, 50:49 und 53:52 immer jeweils nur mit einem Ring Vorsprung an die Mannschaft des Deutschen Schützenbundes.

Im Finale um Gold wartet am Sonntag nun Südlorea, das alle seine Begegnungen auf dem Weg ins Finale mit 6:0 gewann.

Die deutschen Herren verloren in der Besetzung Florian Kahllund (Fockbek), Florian Floto (Braunschweig) und Eric Skoeries (Berlin) ihr erstes Match gegen Südkorea erwartungsgemäß mit 2:6. Das deutsche Team konnte aber dem haushohen Favoriten zumindest einen Satz abnehmen..

Alle Ergebnisse des Weltcups in Shanghai finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: © WA/D. Alberga