Deutsche Meisterschaften

Dimitri Reichert ist selbst überrascht vom Titel

Dimitri Reichert ist selbst überrascht vom Titel

05.09.2015 – Es war der Tag der Überraschungen auf der Wurfscheibenanlage in Garching-Hochbrück. Bei der Skeetentscheidung der Männer um die Deutsche Meisterschaft setzte sich der Münchner Dimitri Reichert (Foto) durch, der noch nie in einem DM-Finale gestanden hatte. Er bezwang den langjährigen Nationalschützen Tino Wenzel aus Ibbenbüren mit 14:13 im Finale und sagte glückstrahlend: „Damit habe ich selbst nicht gerechnet.“ Bronze gewann der Potsdamer Nationalschützen Ralf Buchheim nach 13:13-Remis und einem 2:1 im Stechen über den Westfalen aus Altona, Bernd Kurmann.

Reichert zeigte sich total begeistert. „Die Devise heißt: Niemals aufhören. Dieser Sieg schmeckt besonders gut, hoffentlich im nächsten Jahr wieder.“ Der finale Zweikampf gegen Tino Wenzel sei für den 46-Jährigen eine „große Herausforderung“ gewesen.

Bei den Junioren ging es äußerst spannend zu. Der Wiesbadener Luca Meyer gewann das Finale knapp mit 16:15 gegen Johannes Behringer aus Tübingen. Im Kampf um Bronze brachte auch lediglich ein Treffer Unterschied die Entscheidung. Frederic Pätzold aus Wiesbaden setzte sich mit 14:13 gegen Tilo Fritze aus Frankfurt/Oder durch.