Bundesliga

Broistedt mit „weißer Weste“ Gruppensieger

Broistedt mit „weißer Weste“ Gruppensieger

11.01.2016 – Der SB Broistedt hat auch am letzten Wettkampfwochenende in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Nord überzeugen können und mit zwei klaren Siegen seine Vormachtstellung in dieser Saison untermauert.

Nach einem 4:1 gegen den SV Sülfeld, der ebenfalls noch Finalambitionen hegte, und einem 5:0 gegen den SV Bassum ziehen die Broistedter mit 22:0 Punkten ungeschlagen als Spitzenreiter des Nordens in das Bundesligafinale ein, das am Wochenende 13./14. Februar in Rotenburg an der Fulda ausgetragen wird.

Bester Schütze des Teams von Trainer Philip Bernhard war wieder einmal der mehrfache Deutsche Meister Hans-Jörg Meyer, der mit 384 und 385 Ringen vom Stand ging und seine Durchschnittsleistung aus allen elf Begegnungen in dieser Saison auf 381,30 Ringe schraubte.

Mit 390,25 Ringen führt allerdings Oleg Omelchuk (Foto) von der Braunschweiger SG diese inoffizielle Leistungstabelle in der Gruppe Nord an. Der Olympiafünfte von London 2012 fehlte zwar bei zwei Partien, doch dies beeinträchtigt nicht die herausragenden Vorstellungen für seine Mannschaft, die mit 20:2 Zählern auf dem zweiten Platz die Gruppenphase abschloss und am Sonntag im letzten Wettkampf sogar gegen Gastgeber Kriftel mit 3:2 erfolgreich war.

In diesem Match erzielte die Nummer eins von Kriftel, Pistolen-Allrounder Christian Reitz, zwar beim 390:386 gegen den Ukrainer an der Spitze von Braunschweig das beste Einzelresultat der Gruppe Nord, konnte aber die Niederlage nicht verhindern und zieht mit seinem Team nun als Tabellendritter mit 18:4 Punkten in die Endrunde in Rotenburg ein.

Durch ein knappes 3:2 gegen Falke Dasbach sowie einen klaren 5:0-Erfolg über den SV Hegelsberg-Vellmar erreicht auch der fünfmalige Titelträger PSV Olympia Berlin das Finale um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes. Die Schützen aus der Hauptstadt kamen mit 16:6 Punkten am Ende der Gruppenphase auf Rang vier und verdrängten den SV Sülfeld auf den fünften Platz.

Absteigen aus der höchsten deutschen Mannschaftsliga müssen der Brühler Schießclub, der im Duell gegen die bis dahin ebenfalls erfolglose Schützengesellschaft Wechmar zwar mit 3:2 gewann, aber mit 2:20 Punkten nicht die Rückstufung in Liga zwei verhindern konnte. Mit 0:22 Zählern gingen die Thüringer diesmal leer aus und werden einen neuen Anlauf in der nächsten Saison versuchen.

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftpistole Gruppe Nord finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße