Bundesliga

Hochspannung vor der Schlussetappe

Hochspannung vor der Schlussetappe

14.01.2016 – Vor dem letzten Wettkampfwochenende der Gruppenphase ist in der Bundesliga Luftgewehr im Süden noch nichts entschieden. Weder an der Tabellenspitze noch im Abstiegskampf können sich die Vereine auf ihren bisherigen Punkteständen ausruhen.

Natürlich geht Titelverteidiger SG Coburg um Routinier Jürgen Wallowsky (Foto) beim gastgebenden SV Schopp (Mehrzweckhalle, Hauptstr.11, 67707 Schopp) als Spitzenreiter mit 16:2 Punkten mit den besten Chancen auf das Erreichen der Endrunde im Februar in Rotenburg an der Fulda in die beiden letzten Begegnungen, doch sind die Gegner Der Bund München und die HSG München von allergrößter Qualität. Es wird sicherlich kein Selbstläufer für den amtierenden Deutschen Meister sein, auch nur einen Punkt zu holen.

So wie die SG Coburg um jeden Punkt kämpfen muss, gilt dies natürlich auch für die beiden Vereine aus der bayerischen Landeshauptstadt, denn beide wollen natürlich am Wochenende 13./14. Februar die Reise ins Hessische Bergland antreten, um dort um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes zu kämpfen.

Zusammen mit Germania Prittlbach liegt die HSG als härtester Verfolger der Coburger mit 14:4 Punkten auf den Plätzen zwei und drei, Der Bund liegt zusammen mit KKS Königsbach mit 12:6 Zählern auf den Rängen vier und fünf. Selbst die SSG Dynamit Fürth, Tabellensechster mit 10:8 Punkten, hat das Bundesligafinale noch nicht gänzlich aus den Augen verloren.

Lediglich der zweite Ausrichter des Wochenendes, die SSVG Brigachtal (Salinen-Sporthalle, Schabelweg 10, 78073 Bad Dürrheim) ist als Siebter mit 8:10 Zählern von den Kämpfen um Bundesligafinale und Abstieg befreit.

Dahinter jedoch kann es noch jeden Verein bei entsprechenden Ergebnissen theoretisch in die Liga zwei verschlagen. Beste Chancen auf den Klassenerhalt haben mit jeweils 6:12 Punkten die SG Waldkraiburg und der SV Petersaurach auf den Plätzen acht und neun.

Die Singoldschützen aus Großaitingen und der SV Affalterbach müssen mit 4:14 Zählern dagegen erheblich zittern und der SV Schopp, mit 2:16 Punkten Tabellenletzter, braucht in eigener Halle alle Unterstützung des heimischen Publikums und ein großes Quäntchen Glück im Kampf gegen den Abstieg.

Die Begegnungen des kommenden Wettkampfwochenendes der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd im Überblick:

Samstag, 16.01.16

16:00 Uhr SG Coburg – Der Bund München (in Schopp)
17:30 Uhr SSG Dynamit Fürth – HSG München (in Schopp)
19:00 Uhr SV Schopp – SG Waldkraiburg (in Schopp)

16:00 Uhr KKS Königsbach – SV Affalterbach (in Bad Dürrheim)
17:30 Uhr SV Petersaurach – Singoldschützen Großaitingen (in Bad Dürrheim)
19:00 Uhr SSVG Brigachtal – Germania Prittlbach (in Bad Dürrheim)

Sonntag, 17.01.16

10:00 Uhr HSG München – SG Coburg (in Schopp)
11:30 Uhr SG Waldkraiburg – SSG Dynamit Fürth (in Schopp)
13:00 Uhr SV Schopp – Der Bund München (in Schopp)

10:00 Uhr SV Affalterbach  – SV Petersaurach (in Bad Dürrheim)
11:30 Uhr Germania Prittlbach – Singoldschützen Großaitingen (in Bad Dürrheim)
13:00 Uhr SSVG Brigachtal – KKS Königsbach (in Bad Dürrheim)

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd finden Sie wie immer nach Abschluss der Wettkämpfe aktuell über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße