Bundesliga

HSG München auch mit dem Luftgewehr Spitzenreiter im Süden

HSG München auch mit dem Luftgewehr Spitzenreiter im Süden

18.01.2016 – Eine Woche nach dem erfolgreichen Abschneiden der Luftpistolenmannschaft kann die HSG München ein zweites Mal den Gruppensieg in der Bundesliga feiern. Diesmal gelang es ihrer Auswahl mit dem Luftgewehr, sich auf Platz eins des Südens nach der Gruppenphase zu etablieren.

Nach einem knappen 3:2-Erfolg über die SSG Dynamit Fürth, den das Team um Nationalmannschaftsschützin Selina Gschwandtner (Foto) auf den hinteren Positionen für sich entschied und einem klaren 5:0 gegen den amtierenden Deutschen Meister SG Coburg, der allerdings ohne ausländische Verstärkung an diesem Wochenende auskommen musste, stand am Ende der Spitzenplatz mit 18:4 Punkten für die Schützen aus der bayerischen Landeshauptstadt zu Buche.

Mit zwei 4:1-Siegen gegen Gastgeber SSVG Brigachtal und die Singoldschützen Großaitingen kam Germania Prittlbach ebenfalls auf 18:4 Zähler, hat aber das etwas schlechtere Einzelpunktverhältnis und zieht daher als Tabellenzweiter der Gruppe Süd in die Endrunde um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes am Wochenende 13./14. Februar in Rotenburg an der Fulda ein.

Nach Hessen begleiten werden die beiden führenden Mannschaften Der Bund München und Titelverteidiger SG Coburg, die beide mit 16:6 Punkten die Plätze drei und vier belegen. Wie die HSG bezwang auch Der Bund den Titelverteidiger und zog mit einem 4:1-Erfolg gegen die Oberfranken durch das bessere Einzelpunktverhältnis am Meister vorbei.

Die 2:3-Niederlage gegen den SV Affalterbach kostete den KKS Königsbach die Teilnahme am Finale. Die Königsbacher schlossen die Gruppenphase mit 14:8 Punkten auf Rang fünf ab, vor der SSG BDynamit Fürth, die auf Rang sechs mit 12:10 Zählern ebenfalls noch ein positives Punktekonto aufweist.

Vier Mannschaften mit 8:14 Zählern werden auch in der kommenden Saison um Punkte und Platzierungen in der höchsten deutschen Liga des Sportschießens kämpfen. Mit dieser Punktzahl ist für die SG Waldkraiburg, den SV Petersaurach, die SSVG Brigachtal und den SV Affalterbach der Klassenerhalt gesichert.

Absteigen in die zweite Bundesliga müssen die Singoldschützen aus Großaitingen, die in Brigachtal gegen Petersaurach und Prittlbach verloren und somit den elften Rang mit 4:18 Punkten am Ende belegten. Vor eigenem Publikum konnte auch der SV Schopp nichts mehr retten und muss nach zwei Niederlagen gegen Waldkraiburg und Der Bund München ebenfalls in Liga zwei einen neuen Anlauf versuchen.

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße