International

Maximilian Dallinger zwei Mal erfolgreich

Maximilian Dallinger zwei Mal erfolgreich

01.02.2016 – Ausgezeichnet besucht war der Internationale Wettkampf auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück vor den Toren Münchens. 51 Nationen hatten ihre besten Schützinnen und Schützen ins Rennen um Medaillen und Platzierungen geschickt.

In der frisch renovierten Luftdruckhalle auf dem Gelände des Bayerischen Sportschützenbundes konnten sich die Teilnehmer mit dem neuen Boden und den verbesserten Lichtverhältnissen sofort anfreunden und zeigten im Durchschnitt sehr gute Leistungen.

Besonders erfreulich aus deutscher Sicht war das Auftreten von Junior Maximilian Dallinger (Lengdorf/Foto). Der Schützling von Bundestrainerin Claudia Kulla stand in seinen beiden Wettkämpfen mit dem Luftgewehr jeweils auf dem Medaillenpodest und sicherte sich vier Wochen vor den Europameisterschaften in Györ (Ungarn) gegen eine starke Konkurrenz eine Gold- und eine Silbermedaille.

Aus dem Team des Deutschen Schützenbundes erreichten darüber hinaus bei den Damen Munkhbayar Dorjsuren (München) mit der Luftpistole sowie Barbara Engleder (Triftern) mit dem Luftgewehr das Finale, bei den Juniorinnen waren Verena Schmid (Greding) und Johanna Tripp (Burgwald-Ernsthausen) mit dem Luftgewehr sowie Susanne Ross (Raubling) mit der Luftpistole erfolgreich.

Die kompletten Ergebnisse des IWK München finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße