Bundesliga

Vier Neulinge für die Bundesliga Luftpistole

Vier Neulinge für die Bundesliga Luftpistole

02.02.2016 – Die Aufstiegswettkämpfe am vergangenen Wochenende in Hannover und Pforzheim haben den Aufstieg von vier Mannschaften gebracht, die bisher noch nicht in der höchsten deutschen Mannschaftsliga mit der Luftpistole vertreten waren.

In der kommenden Saison 2016/2017 werden in der Gruppe Nord die SSG Teutoburger Wald (Foto) und der SV Schirumer Leegmoor vertreten sein, in der Gruppe Süd werden der SV Murrhardt-Karnsberg und die SG 1898 Thumsenreuth um Punkte und Platzierungen kämpfen.

Aus den Aufstiegskämpfen in Hannover ging die SSG Teutoburger Wald mit insgesamt 3713 Ringen klar als führendes Team heraus. 15 Ringe dahinter belegte der SV Schirumer Leegmoor mit 3698 Zählern den zweiten Platz vor den Sportschützen Hengsbach & Almer, die mit 3686 Ringen den dritten Platz belegten und diesmal das Nachsehen hatten.

In Pforzheim war der SV Murrhardt-Karnsberg nicht zu schlagen. Das Team, das mit Jason Turner (USA), Patrik Lengerer und Wolfgang Renner über drei bundesligaerfahrene Schützen verfügt, siegte mit 3739 Ringen vor der SG 1898 Thumsenreuth, die mit 3691 Ringen Zweiter wurde und damit einen direkten Durchmarsch von der Bayernliga Nord-Ost über die 2. Bundesliga bis in das Oberhaus des deutschen Sportschießens schaffte. Die HSG Erlangen wurde mit 3679 Ringen Dritter und muss in der kommenden Saison einen erneuten Anlauf starten.