Bundesliga

BSC BB Berlin gewinnt den Meisterspiegel

BSC BB Berlin gewinnt den Meisterspiegel

20.02.2016 – Der BSC BB Berlin hat zum vierten Mal den Meisterspiegel im Recurve-Bogenschießen gewonnen und ist Deutscher Mannschaftsmeister. Die Nationalschützen Lisa Unruh, Karina Winter und Eric Skories (Foto, von links) besiegten in einem Finale mit kuriosem Ende den BSC Sherwood Herne mit 6:0.

Berlin, das mit Elena Richter auf eine weitere Nationalschützin wegen eines Mittelfingerbruchs verzichten musste, zeigte in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit in Wiesbaden eine souveräne Vorstellung. „Wir sind zwar, auch aufgrund der Abwesenheiten durch die Erfordernisse der Nationalmannschaft, schwer in die Saison gekommen, doch hier hat es sehr gut geklappt“, sagte Lisa Unruh (Foto).

Bei der glänzend organisierten Veranstaltung hatte sich Berlin schon mit 4:0 in Front geschossen, als in der dritten Passe alle noch auf den letzten Pfeil von Hernes Jan-Christopher Ginzel warteten. Er hätte damit den Satz zugunsten von Herne entscheiden können. Doch Ginzel feuerte den Pfeil nicht ab, dann war die Zeit abgelaufen. „Wenn ich wüsste, was in diesem Moment passiert ist, wäre ich auch froh“, sagte der ansonsten sehr starke Ginzel.

Bronze gewann das Überraschungsteam dieses Bundesligafinales, die BSG Ebersberg. In einem Duell der Süd-Erstligisten bezwangen die Bayern die Schwaben, die die Normalrunde nach Belieben dominiert hatten, glatt mit 6:2. Zwei Sätze mit jeweils starken 58 von 60 möglichen Ringen gaben den Ausschlag für die Ebersberger.

Im Halbfinale hatte sich Herne zunächst souverän gegen die SGi Welzheim mit 7:1 durchgesetzt. Der souveräne Gruppensieger der Südgruppe musste dabei dem hohen Niveau Hernes Tribut zollen. Die favorisierten Berliner setzten sich im zweiten Halbfinale gegen Ebersberg mit 6:2 durch.