Weltcup

Felix Haase verpasst nur knapp im Stechen das Halbfinale

Felix Haase verpasst nur knapp im Stechen das Halbfinale

20.03.2016 – Felix Haase (Oerlinghausen/Foto) hat beim Weltcup der Flintenschützen in Nikosia (Zypern) im Skeetwettbewerb nur knapp das Halbfinale verpasst. Im Stechen verfehlte er in der ersten Dublette ein Ziel und wurde schließlich mit 119 Treffern auf dem zehnten Rang notiert.

Der junge DSB-Schütze aus dem lippischen Städtchen aus dem Teutoburger Wald eröffnete seinen Wettkampf mit einer 24er-Serie und ließ zwei Durchgänge mit jeweils optimalen 25 Treffern folgen. Damit lag er nach dem ersten Tag gestern direkt hinter dem führenden Luigi Lodde (Italien), der drei Mal volle 25 Treffer erzielte.

Der zweite Tag begann heute Morgen mit einer Runde von 23 Treffern, die den Westfalen aber noch in der Spitzengruppe beließ. In der abschließenden fünften Serie lautete das Ergebnis 22 Treffer und mit insgesamt 119 getroffenen Scheiben erreichte der 21-jährige Student das Stechen, im dem sechs Schützen um zwei freie Halbfinalplätze kämpften.

Das Goldfinale gewann Mikola Milchev (Ukraine) gegen Ben David William Llewellin (Großbritannien) nach einem mit 4:3 gewonnenen Shoot-off. Vorher hatten beide Schützen 14 Treffer erzielt. Dritter wurde Juan Jose Aramburu (Spanien) mit 15:14 gegen Vincent Hancock (USA)

Frank Cordesmeyer (Rheine), der dritte DSB-Teilnehmer in diesem Wettkampf, begann mit 21 getroffenen Scheiben, steigerte sich dann gestern auf Runden mit 24 sowie 23 Treffern und setzte heute den Vorkampf mit Serien von 23 und optimalen 25 Treffern fort. Dies ergab am Ende mit insgesamt 116 Treffern den 22. Platz.

Ralf Buchheim (Potsdam) begann zwar mit einer Runde von 25 Treffern seinen Wettkampf, fiel dann aber mit 21 und 23 Treffern in den weiteren Serien zurück und konnte auch heute am zweiten Tag mit Runden von zwei Mal 22 Treffern nicht mehr viel verbessern. Mit 113 getroffenen Scheiben kam er auf Rang 39.

Alle Ergebnisse des Weltcups Flinte in Nikosia finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße