Olympische Spiele

Barbara Engleder nur knapp an den Medaillen vorbei

Barbara Engleder nur knapp an den Medaillen vorbei

06.08.2016 – Bei der ersten Entscheidung im Schieß- und Bogensport bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) hat Barbara Engleder (Triftern/Foto) mit dem Luftgewehr nur knapp das Medaillenpodest verpasst und wurde mit 165,0 Ringen im Finale Vierte.

Die Bayerin hatte sich mit hervorragenden 420,3 Ringen als Zweite im Vorkampf für das Finale qualifiziert, wo sie mit einer 9,8 eher mäßig begann und auf den sechsten Platz zurückfiel. Die Weltmeisterin von München 2010 mit dem Kleinkalibergewehr kämpfte jedoch in den nächsten Durchgängen und schaffte mit sehr guten Ergebnissen den Sprung zunächst auf Rang vier.

Nach dem elften Schuss im Finale keimte beim deutschen Anhang Medaillenhoffnung auf, denn Barbara Engleder schob sich sogar auf Rang drei und nach 15 abgegebenen Schüssen stand sie sogar hinter der führenden Virginia Thrasher (USA) auf Rang zwei.

Als es dann zwischen den letzten vier verbliebenen Schützinnen in diesem Wettbewerb um Alles oder Nichts ging, musste die DSB-Starterin nach einer 10,2 im 16. Schuss dann mit dem undankbaren vierten Rang vorlieb nehmen.

"Schade. Die anderen drei waren heute besser und haben verdient gewonnen", sagte sie nach dem Wettbewerb, "ich war mit meiner Leistung nicht unzufrieden, aber das war ein Wettbewerb auf hohem Niveau. Die Enttäuschung über das Resultat wird bei mir sicher erst noch kommen."

Trotzdem ein herausragender Auftritt von Barbara Engleder, die ja noch mit dem Sportgewehr antreten wird und dort eine weitere Medaillenchance besitzt.

Die zweite deutsche Starterin in diesem Wettbewerb, Selina Gschwandtner (Reischach) zeigte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf und kam bei ihrer olympischen Premiere auf den 13. Platz mit 414,8 Ringen.

Die erste Goldmedaille im Sportschießen in Rio gewann Virginia Thrasher mit 208,0 Ringen vor Li Du (China), die mit 207,0 Zählern Silber holte. Bronze gewann Titelverteidigerin Siling Yi (China) mit 185,4 Ringen.

Im zweiten Wettbewerb des Tages, Luftpistole Herren, waren keine deutschen Teilnehmer am Start. Gold ging an Xuan Vinh Hoang (Vietnam/202,5 Ringe). Silber gewann Felipe Almeida Wu (Brasilien/202,1 Ringe) vor Wei Pang (China/180,4 Ringe).

Alle Ergebnisse der Olympischen Spiele in Rio finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto:© picture-alliance