Deutsche Meisterschaften

RUAG vergibt Munitionsstipendien an Nachwuchsathleten

RUAG vergibt Munitionsstipendien an Nachwuchsathleten

09.09.2016 – Auch in diesem Jahr erwarteten wieder zahlreiche junge Sportlerinnen und Sportler die Vergabe der begehrten Munitionsstipendien mit großer Spannung. Mit dieser Förderung unterstützt das mittelfränkische Unternehmen RUAG Ammotec erneut aufstrebende Talente aus den Bereichen Trap und Skeet mit insgesamt 30.000 Rottweil Schrotpatronen.

Während der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen in Garching/Hochbrück konnten sich je drei Nachwuchsschützen aus den Bereichen Trap und Skeet über eine gesonderte Ehrung durch den Vizepräsidenten Sport des Deutschen Schützenbundes, Gerhard Furnier, freuen. Für ihre ausgezeichneten Leistungen im vergangenen Sportjahr wurden bei den Trap-Schützen Michelle Seiler aus Thüringen, Oliver Schulz aus Sachsen und Max Baumann aus Württemberg geehrt, bei den Skeet-Schützen Rene Wassinger aus Westfalen, Valentina Umhöfer aus Thüringen und John Kellinghaus aus Westfalen.

Die begeisterten Athleten nahmen je 5.000 Schuss Trap- und Skeet-Munition der Marke Rottweil von Stefan Rumpler, Leiter Technischer Service und Nicole Heidemann, Product Manager bei RUAG Ammotec in Fürth, entgegen. Mit der zusätzlichen Munition haben die Talente die Möglichkeit, häufiger und intensiver zu trainieren und sich damit besser auf künftige nationale und internationale Wettkämpfe vorzubereiten.

Das Unternehmen RUAG mit seinen bekannten Marken RWS und Rottweil engagiert sich seit Jahren als Partner des Deutschen Schützenbundes und Mitglied im Förderkreis Wurfscheibe im Bereich der Nachwuchsförderung. RUAG stellt neben diesen öffentlichkeitswirksamen Auszeichnungen das ganze Jahr über preisgünstige Wurfscheibenmunition speziell dem Nachwuchs zur Verfügung.

Der Deutsche Schützenbund bedankt sich herzlich bei seinem langjährigen Partner RUAG für das Engagement und die tatkräftige Unterstützung.

  

  • Bericht: Nadine Büchholz
  • Bilder: Förderkreis Wurfscheibe