Allgemeines

Plexiglasschild „Kulturerbe Schützenwesen“ erhältlich

Plexiglasschild „Kulturerbe Schützenwesen“ erhältlich

14.09.2016 – Viele Vereine haben schon nachgefragt, jetzt ist das vom Deutschen Schützenbund in Abstimmung mit der Deutschen UNESCO-Kommission entwickelte Plexiglasschild „Immaterielles Kulturerbe Schützenwesen“ lieferbar. Den Prototyp hatte DSB-Präsident Heinz-Helmut Fischer im Juli bei der Proklamation des Bundeskönigsschießens in Köln-Deutz den Vertretern der Landesverbände überreicht.

Es handelt sich um ein dekoratives und aussagekräftiges Acrylglasschild, das auf den Eintrag des „Schützenwesens in Deutschland“ in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes hinweist. Es zeigt links das Logo des Immateriellen Kulturerbes „Wissen. Können. Weitergeben.“ Und rechts daneben – etwas kleiner – das kombinierte Adlerwappen/Logo des Deutschen Schützenbundes. Im unteren Bereich kann der Vereinsname individuell im Digitaldruckverfahren uni schwarz eingedruckt werden.

Technische Daten des Schildes: Acrylglas 450 x 235 Millimeter, fünf Millimeter stark, polierte Kanten, vier Lochbohrungen, Vierfarb-Aufdruck. Ohne individuellen Aufdruck des Vereinsnamens kostet das Schild 12,62 Euro, das Porto beträgt (bei bis zu vier Schildern) 7,75 Euro. Der Aufdruck des Vereinsnamens kostet 5,30 Euro. Diese Preise sind reine Selbstkostenpreise und inklusive Mehrwertsteuer. Die Lieferzeit beträgt sieben bis zehn Tage, die Abrechnung erfolgt über Rechnung direkt von Steinhauer & Lück, dem Lüdenscheider Unternehmen, das die Schilder für den DSB herstellt.

Das Schild kann auf der „Ziel-im-Visier“-Seite unter folgendem Link bestellt werden:

http://www.ziel-im-visier.de/inhalt/Die_Vorteile_fuer_Ihren_Verein.php

Zur Bestellung bedarf es einer kurzen Registrierung, in der unter anderem die DSB-Verbandsmitgliedschaft des Vereins überprüft wird.

Der Begriff „Kulturerbe“ ist in der Öffentlichkeit mit einem uneingeschränkt positiven Image verbunden. Das sollte von den Schützenvereinen unbedingt ausgenutzt werden.

„Die Tatsache, dass wir offiziell als Kulturerbe ausgezeichnet worden sind,“ so DSB-Präsident Heinz-Helmut Fischer in einem kleinen Anschreiben, das dem Acrylglasschild beiliegt, „sollten wir und unsere Vereine möglichst oft und mit größtem Selbstbewusstsein der Öffentlichkeit zeigen und kommunizieren."

Das Acrylglasschild eignet sich für die Anbringung im Eingangsbereich des Schützenhauses oder des Vereinsheims. Es ist bruchsicher und hält jahrelang jeder Witterung stand. Es hat eine hochwertige, klare Optik, ist pflegeleicht und entfaltet einen schwebenden Effekt, wenn es mit Abstandhaltern an der Wand angebracht wird.

Zum Plexiglasschild „Kulturerbe Schützenwesen“ ist eine kostenlose 20-seitige Broschüre erschienen, die im Lieferumfang enthalten ist, aber auch separat von der DSB-Homepage unter http://www.dsb.de/infothek/publikationen/ als PDF heruntergeladen oder bei kulturerbe@dsb.de bestellt werden kann.

Das Foto in Originalgröße

Beitrag und Foto: Stefan Grus