Bundesliga

Rennen um Finalplätze und Kampf gegen den Abstieg

Rennen um Finalplätze und Kampf gegen den Abstieg

11.01.2017 – Fest steht vor dem letzten Wettkampfwochenende in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Nord nur eines: Die Braunschweiger SG steht im Finale. An welcher Position ist hingegen noch offen, denn zum Abschluss mit dem Spitzenduell mit dem letztjährigen Gruppensieger SB Broistedt steht den Fans noch einmal ein sportliches Highlight ins Haus – und Braunschweig könnte erstmals in dieser Saison Punkte abgeben.

Spannender jedoch ist der Kampf um die weiteren drei Finalplätze. Beste Karten hat der SV Kriftel mit Olympiasieger Christian Reitz (Foto) beim Heimkampf (Große Schwarzbachhalle in der Bleichstr. 7-9 65830 Kriftel), wenn der Tabellenzweite zunächst im hessischen Derby auf den SV Falke Dasbach und zum Abschluss auf den SV Sülfeld trifft. Die Niedersachsen rechnen sich noch theoretische Finalchancen aus, müssten dafür aber beide Matches zum Abschluss gewinnen.

Bessere Chancen haben der punktgleiche SB Broistedt und Olympia Berlin. Beide jedoch treffen beim SB Broistedt (Woltwiesche Sporthalle, Fuhsestraße 10a, 38268 Lengede) noch auf Braunschweig, Broistedt zusätzlich auf die gefährdeten  Ostfriesen vom SV Schirumer Leegmoor, die Berliner auf die ebenfalls gefährdeten Fahrdorfer.

Größter Konkurrent dieser beiden Mannschaften im Kampf um die Finaltickets ist der SV Bassum, der sich noch mit Fahrdorf und Schirumer Leegmoor auseinandersetzen muss, also das leichteste Restprogramm hat. Allerdings weist das Team von Jens Voß auch zwei Mannschafts- und mindestens sechs Einzelpunkte an Rückstand auf – nur bei zwei Niederlagen von Berlin oder Broistedt täte sich da noch eine Tür auf.

Im Tabellenkeller will die SSG Teutoburger Wald den großen Coup zum Abschluss landen. Der Aufsteiger hofft auf Siege gegen den SV Sülfeld und zum Abschluss gegen den Tabellenletzten Hegelsberg-Vellmar. Die Nordhessen klammern sich noch an den Strohhalm, auch am Samstag Freischütz Wathlingen zu bezwingen und gleichzeitig auf zwei Niederlagen etwa von Fahrdorf zu hoffen. Die Schleswig-Holsteiner haben mit dem SV Bassum und Olympia Berlin auch ein hammerhartes Restprogramm. Ähnliches gilt für Schirumer Leegmoor, wie Fahrdorf nur zwei Zähler vor Hegelsberg-Vellmar und Teutoburger Wald, denn auf die Ostfriesen warten mit Broistedt und Bassum auch alles andere als leichte Gegner.