Europameisterschaften

Dallinger und Gschwandtner führen EM-Aufgebot an

Dallinger und Gschwandtner führen EM-Aufgebot an

01.02.2017 – Die Luftdruck-Europameisterschaften vom 9. bis 12. März in Maribor (Slowenien) bilden den ersten sportlichen Schießsporthöhepunkt des Jahres 2017. Die Luftgewehrkader des Deutschen Schützenbundes haben die beiden Programme des IWK in München in der letzten Woche sowie ein zusätzliches internes Programm genutzt, um ihre interne Ausscheidung auszuschießen. Die Luftpistolenschützen ermitteln Mitte Februar in Suhl ihr Aufgebot.

Mit Julian Justus (Foto) und Selina Gschwandtner sind zwei Olympiateilnehmer dabei, bei den Männern zeigte sich jedoch der Junioren-Europameister des Vorjahres, Maximilian Dallinger, als der Beste. Die Bundestrainer Claus-Dieter Roth für die Frauen und Männer sowie Claudia Kulla für die Juniorinnen und Junioren nominierten jeweils die besten Drei dieser Ausscheidung.

Dallinger (Lengdorf) setzte sich mit 1883,3 Ringen vor Justus (Homberg/Ohm) mit 1879,3 und Robin Zissel (Burgwald) mit 1870,1 Ringen durch. Bei den Frauen war Gschwandtner (Reischach) mit 1249,2 Ringen die Beste. Die WM-Teilnehmerin von 2014, Lisa Müller (Weingarten), kam mit 1245,4 Ringen auf Platz zwei vor Katharina Kösters (Kevelaer) mit 1241,6 Ringen. Michaela Thöle (Hannover) war nur um zwei Zehntel schwächer und hält sich als Ersatz bereit.

Bei den Juniorinnen gewann die zweimalige IWK-Finalistin von München, Anna Janshen (Kevelaer), die Ausscheidung mit 1249,1 Ringen. Sie siegte vor Jana Heck (Petersberg) mit 1244,7 und Verena Schmid (Greding) mit 1243,7 Ringen. Das Juniorentrio führt David Koenders (Mossautal) mit 1863,3 Ringen an. Mit ihm fahren Bastian Blos (Solingen) und Maximilian Simbeck (Dingolfing) nach 1857,9 und 1855,4 Ringen nach Maribor.