National

Michael Herr und Kerstin Schmidt dominieren dritte WM-Qualifikation im Target Sprint

Michael Herr und Kerstin Schmidt dominieren dritte WM-Qualifikation im Target Sprint

12.06.2017 – Bei bestem Wetter und heißen Temperaturen kämpften am vergangenen Wochenende 51 Sportler aus ganz Deutschland im Sportpark des Postsportverein Hannover e.V. (PSH-Bult) um die letzten Punkte, die ihnen ein Ticket zur Teilnahme an der ISSF Weltmeisterschaft Target Sprint (22.-26. Juni 2017 in Suhl) sichern sollten, zu erringen.

Hochklassigen Sport bekamen die Zuschauer nach Starzach und Lindlar auch in Hannover zu sehen. In acht Qualifikationsläufen wurde um den Einzug in die Finals gekämpft. Die Finals waren, wie bereits bei den ersten beiden Qualifikationswettbewerben, erstklassig besetzt.

Bei den Herren sicherte sich Michael Herr (SV Eintracht Frankenhain, TH) mit einen Vorsprung von 4 Sekunden den Sieg. Platz zwei ging zur Überraschung der Zuschauer an Korbinian Sautter (HSG München, BY) vor Paul Böttner (SV Eintracht Frankenhain), der Platz 3 belegte.

Das Finale der Junioren konnte Alfred Schmatz (Vorwaldschützen Renholding, BY) für sich entscheiden. Er verwies Felix Elsner (SV Eintracht Frankenhain, TH) und Sven Müller (SV Steinwenden, PF) auf die Plätze zwei und drei.

Kerstin Schmidt ( SG Edelweis Siegritz, OP) sicherte sich bei den Damen mit einer Zeit von 4:58 Min den Sieg und hatte Mühe, ihre Verfolgerinnen Jana Landwehr (BSG Huckarde, WF) und Kristina Haslinger (Vorwaldschützen Renholding, BY) auf Distanz zu halten und auf die Plätze zwei und zu verweisen.

Spannend ging es im Finale der Juniorinnen zu. Hier setzte sich Madlen Guggenmos, (DAV Ulm, WT) vor Lilith Gruppe (SV 1874 Laubach, HS) und Annika Krois (Vorwaldschützen Renholding, BY) durch.

Unmittelbar nach dem Zieleinlauf wurden von DSB Bundesreferent Target Sprint und Sommerbiathlon, Frank Hübner, die errungenen Punkte in den jeweiligen Wettkampfklassen den Sportler zugeordnet. Nach dem letzten Finale stand sofort fest, welche 26 Sportler dem Bundesausschuss Spitzensport des DSB zur Nominierung vorgeschlagen werden.

Nach erfolgter Nominierung werden diese Sportler die Farben der Bundesrepublik Deutschland bei der ersten ISSF Target Sprint WM in Suhl vertreten. Eine kurze Einweisung über die bevorstehenden ISSF Melderegularien führte sogleich der DSB Disziplintrainer Target Sprint, Peter Steffes, durch.

Abgerundet wurde der Veranstaltungstag dann durch die Offene Niedersächsische Landesmeisterschaft im Target Sprint, bei der der NSSV zusammen mit dem ausrichtenden Postsportverein Hannover (PSH-Bult) noch weitere 43 Starter in 5 Wettkampfklassen begrüßen durfte.