Deutsche Meisterschaften

Wieslhuber holt sich den Skeettitel

Wieslhuber holt sich den Skeettitel

02.09.2017 – Katrin Wieslhuber gewinnt immer mehr an Stärke. Die Junioren-Vizeweltmeisterin von 2014 hat ihren ersten Deutschen Meistertitel beiden Frauen im Skeetschießen gewonnen. Bei den Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück siegte die Sportlerin vom SSC Schale im Duell der Europameisterschafts-Teilnehmerinnen gegen ihre Vereinskollegin Nele Wißmer mit 14:12.

Damit setzte sie ihrem insgesamt hervorragenden Wettkampf die Krone auf. Mit dem Weltklasseresultat von 72 Treffern hatte Wieshuber mit einem Vorsprung von sechs Scheiben in Abwesenheit der viermaligen Weltmeisterin Christine Wenzel den Vorkampf gewonnen und war auch mit optimalen 15 Treffern im Halbfinale die Beste. Wenige Tage vor ihrem Weltmeisterschaftsstart in Moskau zeigte Wieslhuber eine gelungene Generalprobe. Bronze sicherte sich die erfahrene Vanessa Hauff (Tübingen) durch ein klares 13:7 über Ulrike Junge (Osterholz).

Die beiden WM-Teilnehmerinnen Maria Kalix (Suhl) und Eva-Tamara Reichert (Bayern) lagen auch bei den B-Juniorinnen klar vorn. Mit 68 Scheiben sicherte sich Kalix den Titel vor Reichert mit 65 Treffern.