Deutsche Meisterschaften

Vincent Haaga gewinnt letzte olympische DM-Entscheidung

Vincent Haaga gewinnt letzte olympische DM-Entscheidung

03.09.2017 – Vincent Haaga hat sich mit einem großen persönlichen Erfolg auf die Weltmeisterschaft in Moskau eingestimmt, die bereits läuft. Haaga wurde Deutscher Meister im Skeet bei den Titelkämpfen in München-Hochbrück. Der Osterholzer besiegte im Finale den Olympiateilnehmer von 2012 in London, Ralf Buchheim (Frankfurt/Oder), mit 15:14.

Schon der Kampf um den Einzug ins Finale war bemerkenswert gewesen. Im Halbfinale hatten Haaga, Buchheim und Sven Korte (Schale) jeweils 16 Scheiben getroffen und mussten die beiden Finalisten im Stechen ermitteln. Alle Drei boten hier eine nervenstarke Klasseleistung, letztlich verpasste Korte bei der neunten Dublette eine Scheibe und musste nach 17 Treffern gegenüber jeweils 18 seiner beiden Konkurrenten im Kampf um Bronze antreten. Dort verlor der Nationalmannschaftsschütze mit 14:16 gegen Frank Schach (Altona).

Bei den Junioren A sicherte sich Marvin Meier (Bad Salzuflen) durch ein 15:12 über seinen Teamkameraden Felix Meyer zu Bexten den Titel. Beide hatten im Halbfinale 14-mal getroffen. Bronze gewann Felix Raab (Suhl) durch ein 14:12 über Fynn-Christian Pflüger (Hannover).