Europameisterschaften

Vorderlader starten erfolgreich in Europameisterschaften

Vorderlader starten erfolgreich in Europameisterschaften

07.09.2017 – Das deutsche Team ist erwartungsgemäß gut in die MLAIC-Europameisterschaften in Granada/Spanien gestartet. Mit insgesamt elf Medaillen am ersten Wettkampftag, davon fünf in Gold, zwei in Silber und vier in Bronze sowie zwei neuen Europarekorden haben die deutschen Vorderladerschützen ein erstes Zeichen gesetzt.

Die Höhepunkte des Tages waren zwei neue Europarekorde der Flintenschützen. Franz Lotspeich verbesserte mit zwei nahezu perfekten 24er-Serien den alten Europarekord in der Steinschloss-Einzelwertung (Manton R) auf 48 Treffer. Seine beiden Kollegen, Martin Huber und Roland Robben, machten mit ihren Ergebnissen von 45 und 42 Treffern die Sache nicht nur rund, sondern setzten ebenfalls in der Mannschaftswertung eine neue Rekordmarke mit 135 Treffern. Auch die Plätze eins, zwei und drei gingen an die Deutschen, nachdem Roland Robben, der nur durch den Ausfall von Dirk Willms ins Team nachgerückt war, das Stechen gegen den Spanier Perez-Molero um den dritten Platz für sich entschieden hatte.

Nicht nur Huber bewährte sich als Neuling im Nationalteam, auch Günther Bitzer überzeugte. In der Disziplin Steinschlossmuskete (Miquelet R) sicherte er mit einem fabelhaften Ergebnis von 96 Ringen nicht nur den ersten Platz, sondern legte auch gleichzeitig den Grundstock für den Mannschaftsieg. Die Mannschaft komplettierten Alfred Bailer mit 93 und Peter Käpernick mit 92 Ringen.

Gabriele Haas, ebenfalls neu im Nationalteam, konnte in der Mannschaft „El Alamo“ (Perkussionsrevolver 50 Meter) mit 79 Ringen zum Teamerfolg beitragen. Ihre beiden Kollegen, Jörg Klock (82 Ringe) und Joachim Haller (77 Ringe,) machten das Ergebnis „rund“. Für Klock bedeutete dieses Resultat gleichzeitig Platz zwei in der Disziplin Donald Malson R. Hans-Michael Würdinger holte hier mit 81 Ringen Bronze, wobei Matthias Dreisbach in der gleichen Disziplin – allerdings mit Originalwaffen – mit 79 Ringen ebenfalls Platz drei belegte. Neben den vorgenannten Resultaten sticht noch der dritte Platz in der Mannschaftswertung „Gustav Adolph“ (Steinschlossflinte Original) mit 244 Ringen und den Schützen Christian Sturm, Joachim Haller und Reiner Holla heraus.