Bundesliga

Nur der Süd-Meister und zwei Aufsteiger versuchen es ohne Neuzugänge

Nur der Süd-Meister und zwei Aufsteiger versuchen es ohne Neuzugänge

11.10.2017 – Die Kräfteverhältnisse in der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd wurden zuletzt kräftig durcheinander gewirbelt. Neben dem sportlichen Aufstieg von Eichenlaub Saltendorf, der in der Vizemeisterschaft endete, schlug vor allem der Ausstieg der HSG München zu Buche. Drei ehemalige HSG-Schützen verstärken jetzt andere Vereine, während Südmeister Prittlbach und die beiden Aufsteiger SV Buch und SV Pfeil Vöhringen die neue 21. Saison, die am Samstag beginnt, ohne Neuzugänge angehen.

Dennoch gehört Prittlbach mit seinem starken, ausgeglichenen Kader, darunter Julia Bauer (Foto unten),  wieder zu den Favoriten. Die Bayern treffen zum Auftakt im Tenniscenter Allach (Paul-Ehrlich-Weg 6, 80999 München) beim Heimkampf von „Der Bund“ München auf die SSG Dynamit Fürth, die mit Starschützin Sonja Pfeilschifter einen neuen Anlauf unternimmt, das Finale der besten Vier aus Süd- und Nordgruppe zu erreichen.

Eichenlaub Saltendorf, die „Sensationsmannschaft“ der Vorsaison, wird sich in München gleich zum Auftakt mit dem Gastgeber auseinander setzen müssen. Helmut Kächerle aus Großaitingen und zwei Tschechen verstärken den Vizemeister, der zeigen muss, dass sich die Vorstellung aus der Vorsaison nicht um eine Eintagsfliege handelte. „Der Bund“ möchte hingegen nach einer durchwachsenen letzten Saison, in der der einstige Meister tief im Abstiegskampf steckte, in die Erfolgsspur zurückfinden. Hanna Bühlmeyer und Lisa Haensch kamen vom Absteiger Waldkraiburg, so dass das Team um Olympiasiegerin Barbara Engleder (Foto oben) wieder höhere Ziele anpeilen kann.

Aufsteiger Pfeil Vöhringen startet naturgemäß mit dem Ziel „Klassenerhalt“ in die Saison und wird sich zum Auftakt mit dem SV Petersaurach auseinander setzen. Mit Ziva Dvrsak aus Großaitingen und Theresa Schwendner von der HSG möchte es Petersaurach in dieser Saison vermeiden, in Abstiegsgefahr zu geraten, das Team ist für jede Überraschung gut.

Das Auftaktduell in Königsbach (Sporthalle Heylinschule, Königsbach-Stein, Ortsteil Stein, Heylinstraße) zwischen der SSVg Brigachtal und dem SV Niederlauterbach führt zwei sehr ambitionierte, in der letzten Saison allerdings enttäuschte Teams zusammen, dem daher gleich wegweisende Bedeutung bekommen wird. Der letztjährige Aufsteiger Niederlauterbach mit seiner Reihe Nationalkaderschützen um Olympia-Finalteilnehmer Daniel Brodmeier verstärkt sich durch den Italiener Simon Weithaler und hat ebenso das Ziel „Finale“ wie Brigachtal. Die Südbadener holten Olympiateilnehmerin Selina Gschwandtner sowie Kerstin Kohler und Yvonne Schlotterbeck vom Absteiger Affalterbach.

Gastgeber Königsbach bediente sich mit Mario Nittel ebenso aus der zurück gezogenen Mannschaft der HSG. Das Team von Trainer Jens Müller mit Weltschützin Snjezana Pejcic und Olympiateilnehmer André Link war im Finale und möchte da wieder hin. Es trifft zum Auftakt auf Aufsteiger SSV Kronau, der mit einer Reihe von Armbrustspezialisten wie den Hillenbrand-Brüdern Ralf und Steffen antritt und sich mit Marisa Gregori aus Marbach verstärkt hat.

Der dritte Aufsteiger SV Buch bekommt es zum Auftakt mit dem absoluten Bundesliga-Routinier SG Coburg zu tun. Nur um zwei Einzelsiege waren die Nordbayern in der Vorsaison am Finaleinzug gescheitert, das möchten sie ändern. Dazu beitragen soll der österreichische Neuzugang Bernhard Pickl, der vom Absteiger Waldkraiburg kam.