Mitgliedsbeitrag

Zukünftiger Finanzbedarf

Liebe Schützinnen und Schützen,

um die Weichen in die Zukunft zu stellen und die kommenden Aufgaben und notwendigen Investitionen des Deutschen Schützenbundes stemmen zu können, ist es unumgänglich, den Finanzbedarf an die künftigen Anforderungen anzupassen. Wie Sie bereits im Präsidentenbrief 1/2014 erfahren haben, muss der DSB nicht nur die zukünftige leistungssportliche Entwicklung des Verbandes absichern und eine reduzierte Sportförderung des Bundes ausgleichen, sondern zudem eine neue Verbandsorganisation mit einer erheblich veränderten Gremienstruktur sowie die beschlossene Inklusion von behinderten Sportlern umsetzen. Ein entscheidender Schritt ist zudem der Bau und Betrieb des neuen Bundesleistungszentrums in Wiesbaden, von dem nicht nur der Spitzensport, sondern alle Schützinnen und Schützen in den Vereinen des DSB profitieren werden.

Unter nachfolgendem Link finden Sie eine detaillierte Erläuterung zum künftigen Finanzbedarf, der auf den Deutschen Schützenbund in den nächsten Jahren nach heutigem Sachstand zukommen wird. Der Finanzbedarf ist in der Analyse bis zum Jahr 2020 durchgerechnet und nachvollziehbar begründet. Das Konzept ist ein entscheidender Schritt für den Verband und wird den Delegierten ausführlich auf dem Deutschen Schützentag 2015 in Hamburg vorgestellt werden.

Der Jahresbeitrag für den Deutschen Schützenbund beträgt nach dem Beschluss der Delegiertenversammlung vom 02.05.2015 in Hamburg, bei dem eine Erhöhung von 50 Cent beschlossen wurde, in der bisherigen Abstufung ab dem 01.01.2017:

  • Mitglieder ab Beginn des Kalenderjahres, in dem sie das 21. Lebensjahr vollenden = € 3,80 (Schützen / Damen / Altersklasse / Senioren)
  • Mitglieder ab Beginn des Kalenderjahres, in dem sie das 18. Lebensjahr vollenden = € 3,55 (Junioren weiblich / männlich)
  • Mitglieder bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 17. Lebensjahr vollenden = € 2,80 (Schüler / Jugend weiblich / männlich)

(Hinweis: Der Beitrag ist unabhängig von den Einteilungen der Wettkampfklassen der Sportordnung!)

Das Papier "Finanzbedarf zur Zukunftsicherung des Deutschen Schützenbundes" vom 22.03.2014 kann hier eingesehen werden.