Lotterie FK-Wurfscheibe: Gewinnerlos mit der Nummer 015

Erstmals konnte bei der Lotterie des Förderkreises Wurfscheibe, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schützenbund durchgeführt wurde, die Gewinnerin den Hauptpreis persönlich entgegen nehmen. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft 2016 wurde eine K-80 aus dem Hause Krieghoff verlost. Neben dem hochwertigen Sportgerät gab es noch weitere schießsportspezifische Preise zu gewinnen, die von der „Glücksfee“ Waldemar Schanz, ehemaliger Vizeweltmeister Doppeltrap, zugelost wurden.

Gewinnerlos mit der Nummer 015

Die Gewinnerin das Hauptpreises, Sabine von Maillot aus Bad Feilnbach, war bei der Verlosung selbst nicht vor Ort, konnte es aber kaum fassen, als ihr die frohe Botschaft per Telefon übermittelt wurde. Anfangs noch davon ausgegangen, dass es sich um einen Telefonscherz handele, konnte Gerhard Furnier, Vizepräsident Sport, die Oberbayerin von der Echtheit des Anrufes überzeugen und sie für den nächsten Tag zur symbolischen Übergabe der K-80 Flinte einladen. Dieser Einladung kam sie dann auch gerne nach und übernahm aus den Händen von Peter Braß (Geschäftsführer Krieghoff) das edle Sportgerät im Wert von rund 12.000 Euro standesgemäß in bayerischer Tracht.

Über die weiteren Preise können sich mit den jeweiligen Losnummern freuen:

  • Schießen im Müllerschießzentrum Ulm: Benjamin Rupp (093)
  • 1.000 Schuss Munition Skeet oder Trap der Firma Rottweil: Boris Pieper (123)
  • Teilnahme am 200 Tauben-Turnier inkl. Munition beim IJSSC Bad Neuenahr-Ahrweiler: Jens Zuber (199)
  • Teilnahme am internationalen Trap Meeting beim Wurftaubenclub Wiesbaden: Michael Puccio (198)
  • Personalisierte Briefkasette der Firma Krüger Druck+Verlag: J. Petees (356)
  • Professionelle Trainerstunde bei Dipl.-Trainer Waldemar Schanz: Rudolf Merkel (160)
  • Gehörschutz im neuen Deutschland-Design: Matthias Schweikardt (132)
  • 3 Schießbrillen: Alexander Kludt (168), Werner Bichtemann (297), Mathias Krause (068)
  • 10 Jahresabonnements der Zeitschrift "Die Flinte": Florian Schulz (302), Reinhold Breitenmoser (051), Martin Hirsch (084), Martin Schmidt (232), Jörg Damme (079), Willi Seiwert (379), Frank Zamzow (267), Thomas Meier (097), Jean Bannier (244), Mimy Marl (260)
         

Der Förderkreis Wurfscheibe ist glücklich über die stolze Summe von 20.000 Euro, die bei der Lotterie eingenommen wurde. Gerhard Furnier, dankte daher ausdrücklich dem Vorsitzenden des Förderkreises, Werner Diener und Peter Braß, außerdem der Firma RUAG Ammotec GmbH und dem Hause Krüger Druck & Verlag sowie den weiteren Mitgliedern des Förderkreises für ihr Engagement.

Der Reinerlös der Lose wird zur Finanzierung von Trainingseinheiten der Flinte-Nationalmannschaften im Nachwuchsbereich verwendet. Unter anderem können damit sämtliche Startplätze bei internationalen Maßnahmen wahrgenommen und so zusätzliche internationale Einsätze für die jungen Flintenschützen ermöglicht werden.

Die ersten der 400 Lose wurden bereits im März auf der IWA OutdoorClassics, die Weltleitmesse rund um Jagdwaffen und Outdoorausrüstung, verkauft, die letzten drei Lose auf der Deutschen Meisterschaft in Garching-Hochbrück. Nicht nur im Inland ist die Verlosung auf großen Anklang gestoßen, die Käufer der Lose kamen teilweise auch aus dem Ausland. 

Ein Dank geht an den Förderkreis Wurfscheibe als Initiator der Lotterie, an das Unternehmen Krieghoff für die Spende der K-80 und an die fleißigen Verkäufer der Lose.

Zu guter Letzt ein herzliches Dankeschön allen Loskäufern, die mit dem Einsatz von 50 Euro pro Los die Unterstützung der jungen Sportler ermöglichen.