Archiv

  • Infothek Waffenrecht

    Richtlinien Sachkunde und Aufsichtsperson neu gefasst

    06.04.2017 – In seiner letzten Gesamtvorstandssitzung am 18.03.2017 hat der Deutsche Schützenbund die Richtlinien des Deutschen Schützenbundes e.V. für die Qualifizierung von verantwortlichen Aufsichtspersonen (Standaufsicht) und Richtlinien des Deutschen Schützenbundes e.V. für den Nachweis der Sachkunde neu gefasst. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Stellungnahme des DSB zu den Änderungen des Waffenrechts

    05.04.2017 – Zu der derzeit im Innenausschuss des Deutschen Bundestages diskutierten Waffenrechtsänderung hat der Deutsche Schützenbund durch seinen Vizepräsidenten Recht, Jürgen Kohlheim, wie folgt Stellung genommen. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    DSB Mitglied im Forum Waffenrecht

    03.04.2017 – Das Präsidium des Deutschen Schützenbundes (DSB) hat in seiner Märzsitzung beschlossen, dem Forum Waffenrecht (FWR) als Mitglied beizutreten. Bisher war dem DSB von den Mitgliedern des FWR die Möglichkeit einer formlosen Mitarbeit eingeräumt worden, ohne dass jedoch ein Einfluss auf die Entscheidungen genommen werden konnte. Mit dem DSB kann nun auch der größte Schießsportverband seine Stimme in diesem verbandsübergreifenden Verbändezusammenschluss geltend machen, um waffenrechtliche Entwicklungen gemeinsam zu diskutieren und die Interessen der Sportschützen in Stellungnahmen und Besprechungen auf der europäischen und der Bundes- wie Landesebene wirkungsvoll einzubringen. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    EU-Parlament beschließt Feuerwaffenrichtlinie

    14.03.2017 – Das Europäische Parlament hat heute Mittag den in den sog. Trilog-Verhandlungen zwischen EU-Kommission, EU-Parlament und EU-Ministerrat gefundenen Kompromiss zur Änderung der EU-Feuerwaffenrichtlinie in erster Lesung beraten und mit großer Mehrheit beschlossen. In der Debatte betonten die meisten Redner, dass man einen vernünftigen Mittelweg zwischen den Interessen der Legalwaffenbesitzer und dem öffentlichen Interesse an der Sicherheit der EU-Bürger gefunden habe. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Bundestag und Bundesrat beraten über Waffengesetz

    13.03.2017 – Der Bundesrat hat am Freitag, dem 10. März, eine Stellungnahme zur geplanten Änderung des Waffengesetzes abgegeben. Unter anderem befürwortet die Länderkammer einen besseren Bestandsschutz für Waffenschränke. Zeitgleich hat der Bundestag über das Gesetz debattiert und den vorliegenden Entwurf an die Ausschüsse zur weiteren Beratung verwiesen. Einen Antrag der Grünen zur weiteren Verschärfung haben die Abgeordneten mehrheitlich abgelehnt. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Gesetzentwurf zum Waffenrecht

    09.03.2017 – Sowohl im Bundesrat wie auch im Bundestag sind derzeit Gesetzesinitiativen zur Überarbeitung des Waffenrechts anhängig. Interessierte können die Debatten dazu auch im Parlamentsfernsehn mit verfolgen. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Liste B genehmigt

    23.02.2017 – Das Bundesverwaltungsamt hat mit Bescheid vom 15.02.2017 die Liste B auf dem Stand vom 22.11.2016 genehmigt. In der Liste B werden alle waffenrechtlich relevanten Wettbewerbe der Landesverbände zusammengefasst, die von der Bundessportordnung abweichen. Neu Änderungen hierzu können von den Landesverbänden bis Mitte Oktober 2017 in der Bundesgeschäftsstelle eingereicht werden. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Planet Wissen – Sicherer durch eigene Waffen

    22.02.2017 – Der Fernsehsender WDR3 hat am 14.02.2017 einen Bericht über Waffen gesendet. In der Diskussion war für den DSB Vizepräsident Jürgen Kohlheim anwesend, für die Gewerkschaft der Polizei deren Vorsitzender Oliver Malchow sowie Roman Grafe. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Gesetzentwurf zur Änderung des Waffengesetzes

    03.02.2017 – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, dem 25. Januar, den „Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Waffengesetzes und weiterer Vorschriften“ beschlossen und dem Bundesrat zugeleitet. Dieser hat nun – wegen der von der Bundesregierung dargelegten besonderen Eilbedürftigkeit – drei Wochen Zeit für eine Stellungnahme. Nach Ablauf dieser Frist, die um weitere 3 Wochen verlängert werden kann, ist die Bundesregierung berechtigt, den Gesetzentwurf dem Bundestag zuzuleiten. Mehr

  • Infothek Waffenrecht

    Neuer Gesetztesentwurf im Bundeskabinett beschlossen

    31.01.2017 – Die Bundesregierung will die Zahl der illegalen Waffen und Munition reduzieren. Ein Jahr lang können Besitzer nicht eingetragene Waffen straffrei bei Polizei und Behörden abgeben. Diese Reform des Waffenrechts hat das Kabinett beschlossen. Mehr

Seite 2 von 38 1 2 3 4 38