Wahlprüfsteine zu den Themenbereichen Sportförderung, Ehrenamt im Sport und Waffenrecht vor der Bundestagswahl 2013

Der Deutsche Schützenbund tritt entschieden für seine 1,4 Millionen verantwortungsvollen und qualifizierten Sportschützinnen und Sportschützen ein.

Sie alle engagieren sich mit viel Motivation ehrenamtlich in ihren 20 Landesverbänden und in mehr als 15.000 Vereinen in ganz Deutschland. Dabei pflegen sie Brauchtum und Tradition, setzen sich für ihre sportlichen Disziplinen ein, bestreiten Wettkämpfe und Meisterschaften und leisten nicht zuletzt eine anerkannte Kinder- und Jugendarbeit.

Der Deutsche Schützenbund vertritt mit dem Bogen- und dem Sportschießen zwei olympische Sportarten und fördert nicht nur den Breitensport, sondern auch den Leistungssport nachhaltig.

Der DSB als viertgrößter olympischer Spitzensportverband in Deutschland bietet seinen Mitgliedern und allen Interessierten im Folgenden eine Übersicht zu den Positionen und Standpunkten der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien im Blick auf die Themen Sportförderung, Ehrenamt im Sport und Waffenrecht.

Dazu haben wir den Parteien konkrete Fragen gestellt. Die Stellungnahmen der Parteien sowie die Regierungsprogramme sind verlinkt und können bei Bedarf im Volltext heruntergeladen werden.

Der Deutsche Schützenbund - Eine starke Gemeinschaft seit 1861.

   

   


Impressum

Deutscher Schützenbund e.V.
Bundesgeschäftsführer Jörg Brokamp
Lahnstr. 120
65195 Wiesbaden

Tel.: 0611 46807-0
E-Mail: info@dsb.de
Internet: www.dsb.de

Der Deutsche Schützenbund ist gemäß §3 seiner Satzung ein politisch, weltanschaulich und konfessionell neutraler Verein. Diese Publikation stellt keine Wahlempfehlung dar, sondern dient der objektiven Information seiner Mitglieder.