Feldarmbrust

  • Waffe: Armbrust mit mechanischem Abzug, einem Gesamtgewicht einschließlich Zubehörs bis zu 10 kg, einer maximalen Länge der Visierlänge von 720 mm, Bogenbreite bei aufgezogener Sehne (kein Metall) bis zu 90 cm und einer Spannkraft bis zu 43 kg
     
  • Pfeile: aus beliebigem Material (in der Regel Aluminiumrohr) in einer Länge zwischen 304 mm und 457 mm
      
  • Scheiben: farbige 10er Ringscheiben wie beim Bogenschießen mit 60 cm Durchmesser (10er Ring = 60 mm, Ringbreite 1 bis 9 = 60 mm)
      
  • Entfernung: 65 m – 50 m – 35 m (der Wettbewerb wird in dieser Folge geschossen)
     
  • Anschlag: stehend freihändig
     
  • Programm: internationale Runde an zwei aufeinanderfolgenden Tagen je 90 Wettkampfschüsse, je Distanz 30 Wettkampfschüsse, Schießzeit für drei Schuss nach Kommando jeweils 3 Minuten, Probeschüsse bis zu sechs vor dem 65-m Durchgang, bis zu drei vor dem 50-m-Durchgang, daneben auch Hallenprogramme auf kürzere Entfernungen und kleinere Scheiben (Regel 5.40 SpO)
       

Feldarmbrust