Weltcup

Rüttgeroth gewinnt Bronze und Quotenplatz

Rüttgeroth gewinnt Bronze und Quotenplatz

25.03.2011 – Das deutsche Wurfscheibenteam hat den ersten Olympia-Quotenplatz gewonnen. Stefan Rüttgeroth, schon in Peking 2008 im olympischen Team, gewann beim Weltcup in Sydney im Trapschießen mit 142 Scheiben (Vorkampf 121 + Finale 21) Bronze und den Startplatz für Deutschland bei den Spielen in London. Der 30-Jährige aus Gieboldehausen erzielte auf der Olympiaanlage von 2000 im Vorkampf 121 Ringe und lag damit zusammen mit dem Italiener Rodolofo Vigano und dem Portugiesen Jose Manuel Bruno Faria an führender Position. Auch im Finale, in dem im Gegensatz zum Vorkampf nur noch ein Schuss pro Scheibe abgegeben werden darf, schoss Rüttgeroth mit 21 Treffern stark.

Während der Portugiese zurückfiel, setzte sich Vigano mit einem Treffer mehr ab, und der Spanier Alberto Fernandez schob sich mit 23 Scheiben an Rüttgeroth vorbei, der damit aber Bronze und den Quotenplatz sicher hatte.

Fernandez hatte als Weltmeister von München bereits einen Quotenplatz gewonnen, so dass die beiden Startplätze für London durch Vigano und Rüttgeroth erobert wurden. Im Stechen um das Weltcupgold setzte sich Fernandez gleich mit der ersten Scheibe gegen den Italiener durch.

Der zweite deutsche Starter, Ex-Weltmeister Karsten Bindrich aus Eußenhausen, erzielte 115 Treffer und landete auf dem 22. Platz.

  

Bericht: Harald Strier

Bild: © Waldemar Schanz