Bundesliga

SSVG Brigachtal feiert Finalpremiere

SSVG Brigachtal feiert Finalpremiere

09.01.2012 – Die SSVG Brigachtal kann in vier Wochen endlich Finalpremiere in der Bundesliga Luftgewehr feiern. Seit dem Jahre 2000 gehören die Südbadener dem Oberhaus des deutschen Sportschießens an, doch noch nie ist es gelungen, unter die ersten vier Mannschaften der Gruppe Süd zu kommen, die an der Endrunde teilnehmen dürfen.

In diesem Jahr hat sich der langjährige Wunsch mit zwei Siegen in den letzten beiden Begegnungen erfüllt. In der Salinen-Sporthalle in Bad Dürrheim setzte sich die SSVG um Nationalkaderschützin Beate Gauß (Foto) vor eigenem Publikum gegen die SG Waldkraiburg und die HSG München jeweils mit 3:2 durch und belegte nach der Gruppenphase mit 8:6 Mannschafts- und 19:16 Einzelpunkten den zweiten Rang. Damit ist das Finalticket nach Paderborn gelöst.

Das exakt gleiche Mannschafts- und Einzelpunktverhältnis wie die Brigachtaler haben auch der SV Petersaurach und die HSG München, die beide ebenfalls mit dem dritten und vierten Platz den Einzug in die Endrunde um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes geschafft haben. Durch die Punktgleichheit mussten die direkten Ergebnisse der Kontrahenten untereinander für die Reihenfolge sorgen.

Als Sieger der Südgruppe wird der amtierende Deutsche Meister Der Bund München nach Paderborn reisen. Mit einem glatten 5:0 gegen die SG Coburg und einem 3:2 gegen den SV Petersaurach unterstrichen die Schützen aus der bayerischen Landeshauptstadt ihre Ambitionen, den Titel zu verteidigen, sehr deutlich.

Für die SG Coburg, selbst 2008 und 2009 zwei Mal Titelträger, war das 0:5 in eigener Halle gegen die Münchner ein herber Rückschlag, denn die Oberfranken fielen trotz eines 3:2-Erfolges gegen Germania Prittlbach im zweiten Match des Wochenendes aus der oberen Tabellenhälfte raus und belegen mit 8:6 Zählern und 16:19 Einzelpunkten nur Rang fünf.

Auch für Germania Prittlbach ist die Saison vorüber, denn die Bayern, bis zum Wochenende noch aussichtsreich im Rennen um die Finalteilnahme, unterlagen nicht nur gegen die SG Coburg sondern mussten sich auch dem direkten Konkurrenten SV Petersaurach mit 2:3 beugen und verpassten mit 6:8 Punkten und Rang sechs das vorher angepeilte Ziel, unter die besten Vier zu kommen.

Zwei Niederlagen musste auch die Schützengilde Waldkraiburg einstecken, die jeweils 2:3 den Brigachtalern und der bis dahin noch sieglosen SSG Dynamit Fürth unterlag. Für die Waldkraiburger beginnt nun das „Nachspiel“, denn in der Relegationsrunde gegen die besten Zweitligisten kann noch die Zugehörigkeit zur Bundesliga um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Diese Hoffnung haben die Fürther als Tabellenschlusslicht nicht mehr, denn trotz des ersten Erfolgserlebnisses dieser Saison müssen die Franken mit 2:12 Punkten die Liga verlassen und im kommenden Herbst einen neuen Anlauf starten.

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd finden Sie über diesen Link.