Allgemeines

DSB-Ehrenmitglied Helmut John verstorben

DSB-Ehrenmitglied Helmut John verstorben

26.07.2012 – Das Ehrenmitglied des Deutschen Schützenbundes, Helmut John, ist am 25. Juli 2012 im Alter von 81 Jahren verstorben. Der Deutsche Schützenbund verliert einen langjährigen ehrenamtlichen Funktionär, der für das deutsche Schützenwesen und den Schießsport viel bewegt hat.

1954 wurde Helmut John Mitglied im Deutschen Schützenbund. Ab 1965 war der im Jahre 1931 geborene Neu-Isenburger Pistolenreferent des DSB und mit der Durchführung der Deutschen Meisterschaften im Bereich Pistole betraut.

1982 wurde Helmut John Mitglied der Technischen Kommission der ISSF, die damals noch unter der französischen Abkürzung UIT firmierte. 1992 wurde er mit der höchsten Auszeichnung des Weltverbandes, dem Blauen Kreuz, geehrt. Von 1978 bis 1991 war er auch Vorsitzender der Pistolen-Kommission der Europäischen Schützenkonföderation (ESK).

Unzählige internationale Großveranstaltungen im In- und Ausland wurden von Helmut John vorbereitet und durchgeführt. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München führte er die Wettkampfleitung beim Pistolenschießen, bei zahlreichen Weltmeisterschaften war er Jury-Mitglied oder deren Vorsitzender.

Helmut Johns Verdienste um das Sportschießen sind neben vielen anderen Auszeichnungen 1974 mit dem Goldenen Ehrenkreuz und 1980 mit dem Ehrenring gewürdigt worden. 1997 verlieh der Deutsche Schützenbund Helmut John die Ehrenmitgliedschaft. Bis in die Gegenwart engagierte er sich als Mitglied des DSB-Stiftungbeirates.