Deutsche Meisterschaften

Senioren zeigen bei DM Luftgewehr Auflage Klasseleistungen

Senioren zeigen bei DM Luftgewehr Auflage Klasseleistungen

30.10.2017 – Die Deutschen Meisterschaften Luftgewehr Auflage am Wochenende im Dortmunder Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes (WSB) waren nicht nur in Sachen Quantität, sondern auch Qualität herausragend. Zwei Wochen nach den Kleinkaliber-Auflagetitelkämpfen in Hannover gab es allein bei den Senioren A 549 Teilnehmer. Die Leistungsdichte in den nach dem olympischen Modus ausgetragenen Finals zeigen die geringen Unterschieden, die Siegerwerte lagen von 254,4 bis 252,8 bei den Seniorinnen und Senioren aller drei Altersklassen und damit nur 1,6 Ringe auseinander.

Hermann Plötz (Huglfing) wies dabei mit 254,4 Ringen bei den Senioren A das beste Ergebnis auf, lag damit aber nur neun Zehntel vor Roland Oszfolk (Idstedt). In der Mannschaftswertung gab es durch den SC Bodelschwingh und die Sportschützen Westerwiehe mit 947,1 und 946,7 Ringen einen westfälischen Doppelsieg. Bei den Seniorinnen siegte hier Anne Ursula Mayer (Dachtel) nach 253,1 Ringen und damit exakt einem Ring Vorsprung vor Heidrun Schäfer (Ottersberg).

Den Mannschaftssieg bei den B-Senioren ging mit 944,6 Ringen durch den SV Petersberg nach Hessen, mit gerade einem halben Ring Vorsprung auf den SV Oberkirch aus Südbaden. Im Einzel siegte der Altenwieder Hans Peter Wester mit 253,4 Ringen gerade ein Zehntel vor Peter Weinreich (Hubertus). Ingeborg Teuteberg (Dransfeld) war bei den Damen nach 253,6 Ringen die Beste und gewann recht deutlich vor Rita Schmitz (Schiefbahn) mit 249,6.

Karin Barth (Foto) gewann im vereinsinternen Duell der SG Neubau nach 253,6 Ringen vor ihrer Vereinskollegin Karin Eckardt mit 251,0 Ringen bei den Seniorinnen C. In der Männerentscheidung siegte Hermann Schwenk (Leupolz) mit 252,8 Ringen, acht Zehntel vor Günther Schütz (Wittlage).