Bundesliga

Bundesligafinale Bogen: Minister Peter Beuth: „Ein absolutes Spitzenevent!“

Bundesligafinale Bogen: Minister Peter Beuth: „Ein absolutes Spitzenevent!“

24.02.2018 – Neben den Wettkämpfen gab es beim Bundesligafinale Bogen in Wiesbaden zahlreiche andere Aktivitäten, die an dieser Stelle kurz und knackig präsentiert werden.

Interview Beuth

Peter Beuth, Hessens Minister des Inneren und für Sport, ist mittlerweile Stammgast beim Bundesligafinale und ließ es sich nicht nehmen, bei der dritten Auflage zum dritten Mal dabei zu sein. Beuth kam direkt von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang zum Bogenspektakel und meinte: "Es ist eine wunderbare Präsentation des Bogensports und ein absolutes Spitzenevent. Was die Sportler, aber auch der Deutsche Schützenbund in dieser schönen Halle abliefern, ist toll und unterstützen wir gerne."

Ehrung Hallen-Weltmeisterinnen

Am vergangenen Wochenende schossen sie Seite an Seite und holten Teamgold bei der Hallen-WM in Yankton/USA, in Wiesbaden ging es gleich im ersten Duell der Gruppenphase gegeneinander: Lisa Unruh und Elena Richter (Berlin) siegten zunächst gegen Michelle Kroppen (Ebersberg), im Anschluss wurde das Trio für den Coup in den USA geehrt: "Das war schon cool, auch wenn wir nicht groß gefeiert haben, weil wir alle gesundheitlich angeschlagen waren“, sagte Elena Richter.

Bogenfan Tomaschky-Fritz

Als absoluter Bogenfan und -experte outete sich Stadträtin Helga Tomaschky-Fritz, die für den verhinderten Oberbürgermeister Sven Gerich die Stadt Wiesbaden vertrat. „Wir sind in Wiesbaden offen für andere Sportarten, mich persönlich hat der Bogensport 2016 mit dem Auftritt von Lisa Unruh bei den Olympischen Spielen gepackt. Und ich habe schon selber zum Bogen gegriffen und erfahren, wie schwer das Gerät und das Schießen ist. Deshalb gilt meine Bewunderung den Athletinnen und Athleten.“

Ehrung "Schützenhilfe" und "Stiller Star"

Es ist eine lieb gewordene Tradition, dass beim nationalen Bogen-Höhepunkt in der Halle auch diejenigen geehrt werden, die an der Basis wertvolle Arbeit leisten. Als "Schützenhilfe-Verein des Jahres" wurde die 1. Schützengilde Freital "Sachsen 90" ausgezeichnet. Der Verein hatte mit seiner Aktion "Annalena + Sonnenstrahl" der zwölfjährigen an Leukämie erkrankten Annalena Bär Halt gegeben: "Der Verein ist wie eine soziale Tankstelle", umschrieb Annalenas Vater Olaf anschaulich die wichtige Funktion des Schützenklubs. DSB-Präsident Hans-Heinreich von Schönfels würdigte den Verein für dessen vorbildliches Engagement, Minister Beuth überreichte den Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Der 85-jährige Albert Pincen konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht vor Ort sein und wurde so in Abwesenheit als "Stiller Star" ausgezeichnet, weil er seit 60 Jahren für seinen Schützenverein Hauingen aktiv war und ist. „Das ist eine besondere Ehre für mich, und bin sehr stolz darauf“, übermittelte er per Videobotschaft.

Erima präsentiert neue Kleidung

Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio wollen die deutschen Bogenschützinnen und -schützen erneut glänzen, die passenden Kleider dazu wurden jetzt von Ausrüster Erima durch die Tanz-Gruppe Urban Movement Studio präsentiert. Und so konnten Lisa Unruh, Elena Richter, Michelle Kroppen und Co einen ersten Eindruck gewinnen, wie sie künftig als Nationalteam auftreten werden.

Ehrung Bachmann & Vorstellung Dellenbach

Insgesamt 26 Jahre Jahre lang verantwortete Viktor Bachmann als Bundestrainer die deutsche Bogen-Elite und anschließend den deutschen Bogen-Nachwuchs und bildete diesen zu erfolgreichen Athletinnen und Athleten aus. Nun wurde Bachmann offiziell verabschiedet, DSB-Vizepräsident Sport Gerhard Furnier hielt eine kurze Laudatio, Sandra Sachse, zweimalige Medaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen (und jetzige Trainerin von Welzheim) und Bachmanns ehemalige Athletin, richtete ein paar nette Worte an ihren ehemaligen Trainer: "Du hattest ein Gros an Erfahrungen im Gepäck, die du an die Sportler weitergegeben hast mit den olympischen Medaillen als absolute Höhepunkte. Du kannst vom Bogensport nicht lassen, deshalb freuen wir uns, dass wir dich weiter auf den Bogenwettkämpfen sehen werden." Bachmanns Nachfolger als Nachwuchs-Bundestrainer heißt Marc Dellenbach. Der 43-jährige Franzose beginnt seine Arbeit am 1. April und übernahm in Wiesbaden stilgerecht von seinem Vorgänger Bachmann den Staffelstab in Form eines Pfeils.