Weltmeisterschaften

Dominik Hermle und Jana Landwehr siegen bei erster WM Qualifikation im ISSF Target Sprint

Dominik Hermle und Jana Landwehr siegen bei erster WM Qualifikation im ISSF Target Sprint

23.04.2018 – Bei nahezu hochsommerlichen Temperaturen bekamen die zahlreichen Besucher auf dem Starzacher Sportgelände sehr spannende Wettkämpfe um die ersten Punkte für eine Nominierung zur ISSF Target Sprint Weltmeisterschaft in Changwon geboten. Insgesamt kämpften 76 Sportler in neun Qualifikationsläufen um den Einzug in die Finals, welche dann an Spannung und Schnelligkeit alles zu bieten hatten, was die Disziplin Target Sprint für die Zuschauer so interessant macht.

Mit dem äußerst knappen Vorsprung von zwei Sekunden konnte sich im Finale der Herren Dominik Hermle (SC Gosheim) nach 4:36 min gegen den Weltmeister Michael Herr (SVE Frankenhain) durchsetzen.  Einen Wimpernschlag dahinter belegte Thomas Haslinger (Vorwaldschützen Renholding) den dritten Platz. Wie eng es in diesem Finale zuging, zeigt die Tatsache, dass die Plätze eins bis fünf gerade mal sechs Sekunden trennten.

Etwas klarer waren die Verhältnisse bei den Frauen. Hier siegte Jana Landwehr (BSG Huckarde) in der Zeit von 4:53 min mit einem Vorsprung von fünf Sekunden vor Weltmeisterin Anita Flack (HSG München). Kerstin Schmidt (Edelweiß Siegritz) folgte in 5:09 min auf Platz 3. 

Noch enger als bei den Männern ging es im Finale der Junioren zu. Hier siegte Felix Elsner (SVE Frankenhain) in 4:46 min mit dem hauchdünnen Vorsprung von einer Sekunde vor Philipp Mast (SV Bondorf) und Philip Usbeck (SVE Frankenhain), der mit einem Rückstand von weniger als zwei Sekunden auf den Sieger Platz 3 belegte. Siegerin bei den Juniorinnen wurde Junioren-Weltmeisterin Madlen Guggenmos (DAV Ulm) vor Edith Buschsieweke (Vorwaldschützen Renholding) und Tabea Torba (Schützenverein Lindlar).

Nächste Wettkampfstationen auf dem Weg nach Korea sind am 12. Mai Lindlar und am 10. Juni Hannover.