Weltmeisterschaften

Para-WM Sportschießen: Bronze und ein Quotenplatz

Para-WM Sportschießen: Bronze und ein Quotenplatz

11.05.2018 – Die Para-Weltmeisterschaft der Sportschützen ist am 11. Mai zu Ende gegangen. Im südkoreanischen CheongJu konnten die deutschen Athleten über einmal Bronze und einen Quotenplatz für die Paralympics 2020 in Tokio jubeln.

Vor dem Wettkampf hatte Bundestrainer Rudi Krenn gesagt: „Eine Einzelmedaille, drei bis vier Finalplatzierungen und ein Quotenplatz für Tokio 2020 ist die Zielsetzung und wäre schön, aber die Leistungsdichte ist enorm hoch." Mit dieser Einschätzung lag Krenn sehr gut. Zwar reichte es nicht zu einer Einzelmedaille, dafür gewann das Mixed-Team im 50 Meter Gewehr liegend in der Besetzung Natascha Hiltrop, Bernhard Fendt und Elke Seeliger die Bronzemedaille hinter der Ukraine und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Einen tollen Schlusspunkt aus deutscher Sicht gelang Natascha Hiltrop. Die Gewehrschützin holte in der Königsdisziplin, dem Dreistellungskampf 3x40, Platz vier. Zwar wurde die Medaille knapp verpasst, der vierte Platz sichert dem Deutschen Behindertensportverband aber einen Quotenplatz für die Paralympics in Tokio 2020. Elke Seeliger sorgte im gleichen Wettkampf und Platz acht für eine weitere Finalplatzierung.

Rudi Krenn bilanzierte: "Im Großen und Ganzen sind wir mit den Leistungen zufrieden. Ein Quotenplatz und ein hervorragender vierter Platz durch Natascha Hiltrop sowie eine weitere Finalplatzierung für Elke Seeliger im KK-Dreistellungskampf kann sich sehen lassen. Dazu kommen noch zahlreiche Platzierungen im Anschlussbereich zur Weltspitze."

    

Das komplette Aufgebot des Deutschen Behindertensportverbandes im Überblick:

Natascha Hiltrop (Heringen / Luftgewehr R2 u. R3, KK-Gewehr R6 u. R8)
Elke Seeliger (Weyhe / Luftgewehr R2, KK-Gewehr R6 u. R8)
Norbert Gau (Erdweg / Luftgewehr R1 u. R3)
Bernhard Fendt (Memmenhausen / Luftgewehr R3, KK-Gewehr R6)
Tim Focken (Oldenburg / KK-Gewehr R9)
Tobias Meyer (Rimpar / Luftpistole P1)

Betreuerteam

Rudi Krenn (Hauzenberg / Cheftrainer)
Jörg Dietrich (Sankt Augustin / Co-Trainer)
Patric Reuter (Lieser / Physiotherapeut)