Weltcup

Weltcup Berlin: TTT und Quotenplatz

Weltcup Berlin: TTT und Quotenplatz

03.07.2018 – Was im Schießsportbereich gilt, hat auch für den Bogenbereich Gültigkeit: Um sich für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 zu qualifizieren, müssen die deutschen Bogen-Cracks zwei Hürden nehmen.

Michelle Kroppen, Lisa Unruh und Florian Kahllund dürfte der Weltcup in Salt Lake City in guter Erinnerung bleiben. Nicht nur aufgrund des herausragenden Ergebnisses von Kroppen (2. Platz) und den Platzierungen fünf und acht für Unruh bzw. Kahllund, sondern durch die Tatsache, dass sich das Trio damit für das Top Team Tokio, kurz TTT, qualifizierte. Das ist die Voraussetzung für eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio und wird in der Saison 2018 durch eine Top-Platzierung im Einzel (1 bis 8) oder im Mixed (1 bis 4) bei Weltcup oder Europameisterschaft erreicht.

Eine Alliteration ist laut Wikipedia „eine literarische Stilfigur oder ein rhetorisches Schmuckelement, bei der die betonten Stammsilben benachbarter Wörter den gleichen Anfangslaut besitzen.“ Die DSB-Schützinnen und -Schützen messen diesem Umstand sicherlich keinen besonderen Wert bei, dennoch hat für sie die Alliteration Top Team Tokio einen wohltuenden Klang.

Denn die Tatsache, ein TTT-Mitglied zu sein, beruhigt ungemein, schließlich verbirgt sich dahinter das Recht, 2020 an der internen olympischen Qualifikation um die Startplätze für Tokio 2020 mitschießen zu können. Die nächste Chance dazu bietet der Heim-Weltcup in Berlin (17.-22. Juli). Die ersten und meisten Quotenplätze, die somit einen DSB-Startplatz in Tokio garantieren, werden im Bogenbereich bei der Weltmeisterschaft in ’s-Hertogenbosch/Niederlande (10. bis 16. Juni 2019) vergeben.

  

Nach den bisherigen Weltcups haben folgende DSB-Bogenschützen den TTT-Status:

  • Michelle Kroppen
  • Lisa Unruh
  • Florian Kahllund