Europameisterschaften

EM Flinte: Bronze für Eva-Maria Reichert

EM Flinte: Bronze für Eva-Maria Reichert

10.08.2018 – Bärenstarker Auftakt der deutschen Skeet-Schützen bei der EM in Leobersdorf/Österreich: Juniorin Eva-Tamara Reichert gewann nach beeindruckender Leistung die Bronzemedaille. Junior Christopher Honkomp verpasste das Finale der besten sechs Schützen erst im Shoot-Off. Und auch die Frauen und Männer kamen gut in den Wettkampf.

JuniorInnen: Reichert und Honkamp ganz stark

Starke 112 Treffer (23, 22, 25, 21, 21) landete Eva-Tamara Reichert in der Qualifikation und belegte damit den fünften Platz. Im Finale legte sie hoch konzentriert los und verfehlte erst die letzte der ersten 20 Scheiben: „Das Finaltraining in der Wettkampfvorbereitung zahlte sich aus! Mit den ersten 20 Scheiben schockte sie ihre Gegner!“, war Bundestrainer Axel Krämer zufrieden. Das Niveau könnte Reichert jedoch nicht halten, „dann kamen die Nerven - aber Ihr Kampf wurde mit ihrer ersten EM-Medaille belohnt!

Valentina Umhöfer (13. Platz, 104 Treffer) und Maria Kalix (14. Platz, 103 Treffer) kamen nicht ganz an die Leistung von Reichert heran, sicherten dem deutschen Team aber Platz zwei in der Teamwertung.

Gemeinsam mit drei anderen Schützen belegte Christopher Honkamp den gemeinsamen sechsten Platz in der Qualifikation. Alle holten 118 Scheiben vom Himmel, Honkamp (24, 23, 24, 22, 25) zeigte eine tolle Konstanz, musste sich dann aber im Shoot-Off leider geschlagen geben. „Christopher Honkomp schoss in der letzten Rund voll und kam mit tollen 118 Treffern in das Shoot-Off für das Finale! Leider hatten wir dieses Mal nicht das Quäntchen Glück! Trotzdem eine tolle Leistung, die hoffen lässt“, so Krämer.

Auch Felix Raab (24. Platz, 112 Treffer) und Rene Bundan (39. Platz, 105 Treffer) enttäuschten nicht und sorgten mit ihren Ergebnissen für Platz sechs in der Teamwertung.

Sowohl Reichert als auch Honkamp erfüllten mit ihren Platzierungen die WM-Norm, die Platz ein bis zehn bei den JuniorInnen vorgibt.

Frauen & Männer: Alle DSB-Schützen noch mit Finalchancen

Am ersten Tag der Qualifikation bei Frauen & Männern zeigten alle sechs deutschen Teilnehmer, dass sie vorne mitschießen können. Vanessa Hauff (7. Platz) und Katrin Wieslhuber (8. Platz, jeweils 46 Treffer) sind in Sichtweite des Finals, Nadine Messerschmidt (13. Platz, 45 Treffer) hat das Ziel auch noch nicht aus den Augen verloren. Sven Korte (8. Platz, 49 Treffer), Tilo Fritze (21. Platz, 48 Treffer) und Felix Haase (34. Platz, 47 Treffer) haben auch noch alle Chancen. In beiden Wettkämpfen liegen die Schützen noch sehr "eng" beieinander.

  

Das deutsche EM-Team

  • Trap (Männer/Frauen): Andreas Löw, Paul Pigorsch, Stefan Veit, Katrin Quooß, Sonja Scheibl, Sarah Bindrich
  • Trap (Junioren/Juniorinnen): Jonas Bindrich, Jeremy Schulz, Johannes Kulzer, Katrin Murche, Marie Louis Meyer, Johanna Brandt
  • Skeet (Männer/Frauen): Felix Haase, Sven Korte, Tilo Fritze, Katrin Wieslhuber, Vanessa Hauff, Nadine Messerschmidt
  • Skeet (Junioren/Juniorinnen): Christopher Honkomp, Felix Raab, Rene Bundan, Valentina Umhöfer, Maria Kalix, Eva Reichert
  • Trainer: Axel Krämer, Tino Wenzel (Skeet), Uwe Möller, Frank Günther (Trap)