Europameisterschaften

Para-EM Bogen: Drei deutsche Schützen in Pilsen

Para-EM Bogen: Drei deutsche Schützen in Pilsen

10.08.2018 – Karina Granitza (CfB Soest), Maik Szarszewski (SC Vöhringen) und Uwe Herter (VfL Sindelfingen) heißt das deutsche Trio, das vom 11. bis 19. August an der Para-Europameisterschaft Bogen im tschechischen Pilsen teilnimmt.

Szarszewski (Recurve) und Granitza (Compound) schießen in der offenen Klasse (d.h. stehend, sitzend oder im Rollstuhl), Herter (Recurve & Compound) in der „W1“, in der alle Athleten im Rollstuhl schießen.

Cheftrainer Mathias Nagel ist optimistisch vor den Titelkämpfen: „Das Trio hat sich über die Wettkämpfe in der vergangenen und diesjährigen Saison und mit Bestätigung der Normen für die EM qualifiziert. Wir peilen leistungsgerechte Ergebnisse an, gerne auch im Medaillenbereich.“

Die EM ist auch ein Zwischenschritt und Wegweiser für die WM im nächsten Jahr. „Die WM ist ein Quotenplatz-Wettkampf für die Paralympics in Tokio 2020, deshalb müssen wir über die Saison hinaus mit unseren Athleten gemeinsam an einer erfolgsorientierten Umsetzung arbeiten“, so Nagel.