Weltmeisterschaften

WM-Feldbogen: Starker Auftritt des deutschen Teams

WM-Feldbogen: Starker Auftritt des deutschen Teams

07.09.2018 – Recurve-Schützin Lisa Unruh qualifiziert sich bei der Feldbogen-Weltmeisterschaft im italienischen Cortina d’Ampezzo souverän fürs Halbfinale und ist damit auf Medaillenkurs. Fünf weitere deutsche Bogenschützen sichern sich ebenfalls ihren Platz im Viertelfinale.

Deutschlands Topschützin erzielt mit 716 Ringen aus beiden Qualifikationen das Höchstergebnis der Recurve-Damen und ist damit direkt fürs Halbfinale am Samstag gesetzt. Für ihre Schützenkollegin Bianca Speicher war hingegen schon in Runde drei Schluss. Deutlich unterlag sie ihrer Konkurrentin aus Polen und auch für Daniela Klesmann war im Achtelfinale Endstation. Mit 80:86 Ringen musste sie Fukasawa Nami aus Japan ziehen lassen. Bei den Männern sicherte sich Florian Kahllund als Fünfter der Qualifikation eine gute Ausgangsposition, trotz des Starkregens am gestrigen Tag, dennoch musste er sich heute in Runde vier dem Japaner Oonuki Wataru mit 93:98 geschlagen geben. Besser machte es Sebastian Rohrberg, der den Briten Patrick Huston mit 92:89 in Runde vier bezwang und somit souverän ins Viertelfinale einzog.

Compound-Schützen stark

Ebenfalls im Viertelfinale, Dank starker Vorstellung, ist Compound-Schütze Yannick Schütz, der Dejan Sitar mit 97:91 deutlich bezwang. Im Viertelfinale wartet der Österreicher Nico Wiener auf die deutsche Medaillenhoffnung. „Er hatte sicher die schwerste Aufgabe und hat sie bravourös gemeistert“, so Betreuer Peter Lange. Jens Asbach schaffte es nicht über die zweite Runde hinaus. Ein spannendes Duell gab es auf Seiten der Compound-Frauen, denn dort trafen die beiden deutschen Schützinnen Carolin Landesfeind und Katharina Landrock im 1/8-Finale aufeinander. Ein kleines Missgeschick am Anfang kostete Landrock vermeintlich den Sieg über ihre Teamkollegin, denn den Rückstand von fünf Ringen, könnte sie trotz starker Aufholjagd nicht mehr wegmachen. Mit 97:95 Ringen zieht damit Landesfeind ins Viertelfinale ein. Hingegen stark präsentiert sich Juniorin Teresa Wellner, die sich gegen die Britin Rebecca Lennon durch ein tolles Finish durchsetzen konnte und sich ein weiteres Viertelfinal-Ticket für Deutschland erkämpfte.

Boschner im Blankbogen-Viertelfinale

Ein Sieg über die Amerikanerin Jenifer Stoner bedeutet für Martina Boschner ebenso den Einzug ins Viertelfinale. Dort wartet morgen die Französin Christine Gauthe auf sie. Knapp ausgeschieden ist hingegen Michael Meyer, der sich in Runde drei trotz starker Leistung dem Australier Michael Fisher im Shoot-Off geschlagen geben musste.

„Sechs Einzelstarter unter den Top 6 ist jetzt schon ein hervorragendes Ergebnis“, zieht Peter Lange vorerst Bilanz, „Morgen ist alles möglich! Da sind ein paar Medaillen drin.“ Auch bei den Mannschaften stehen die Chance auf eine WM-Medaille gut. Lange: „Es wird auf jeden Fall sehr spannend.“

    

Die DSB-Starter

  • Recurve: Florian Kahllund, Sebastian Rohrberg, Lisa Unruh, Daniela Klesmann, Bianca Speicher
  • Compound: Yannick Schütz, Jens Asbach, Carolin Landesfeind, Katharina Landrock, Teresa Wellner (Juniorin)
  • Blank: Michael Meyer, Martina Boscher