Olympische Spiele

Youth Olympic Games in Buenos Aires: Gold für Pistolenschützin Vanessa Seeger im International Mixed Team Wettbewerb

Youth Olympic Games in Buenos Aires: Gold für Pistolenschützin Vanessa Seeger im International Mixed Team Wettbewerb

12.10.2018 – Vanessa Seeger gewinnt in einem souveränen Finale Luftpistolen-Gold im International Mixed Team Wettbewerb gemeinsam mit ihrem Partner Kiril Kirov aus Bulgarien – und damit auch das erste Gold für die deutschen Schützen in der Geschichte der Youth Olympic Games.

Noch am Dienstag musste man Vanessa Seeger aufbauende Worte in Buenos Aires zusprechen, nachdem sie nur um einen Ring am Pistolen-Finale vorbeischrammte. Sie versprach, sie werde aus dieser Erfahrung lernen – jetzt hat sie die Goldmedaille um den Hals hängen. Bereits deutlich mit 10:5 Punkten lautete das Endergebnis in der Runde der besten 16, gegen das gemischte Team aus Frankreich und Großbritannien. Anders als bei internationalen Wettkämpfen, werden bei den Youth Olympic Games die Mixed-Teams aus verschiedenen Nationen zusammengestellt. So bekommt der Erste der Einzelqualifikation der Junioren, die Letzte der Juniorinnen zugewiesen und so weiter.

Auch Jan Luca Karstedt gewann sein erstes K.O.-Duell mit der Kolumbianerin Juana Rueda Vargas souverän. Und so kam es, dass im Viertelfinale beide Teams mit deutscher Beteiligung gegeneinander antreten mussten. Vorteil: Einer aus dem deutschen Team würde sich sicher fürs Halbfinale qualifizieren. „Ich hätte lieber gegen jemand anderen geschossen“, gab Jan Luca Karstedt zu und fügte bei: „Ich habe versucht, Vanessa ein starker Gegner zu sein.“ Doch Vanessa Seeger setzte sich bereits früh mit ihrem Partner ab. Ein Vorsprung, der für Karstedt und Rueda Vargas nicht mehr aufzuholen war und mit dem 7.Platz im Gesamtklassement endete. Mit 10:5 Punkten zog hingegen Seeger ins Halbfinale ein, indem das Mixed-Duo auf das irakisch-belgische Team treffen sollte, welches sie anschließend mit 10:6 Punkten ebenfalls deutlich bezwangen.

Im Finale wartete auf Seeger und Kirov die frischgebackene Olympiasiegerin Manu Bhaker (IND) und ihren Partner Bezhan Fayzullaev aus Tadschikistan. Gleich die ersten beiden Punkte gingen auf die Seite des deutsch-bulgarischen Teams, weitere Punkten folgten zügig. „Vanessa hat heute grandios geschossen, das Team hat perfekt zusammengepasst“, so die überglückliche Bundestrainerin Barbara Georgi, die nur lobende Worte an diesem Tag für ihren Schützling fand: „Wie sie aus ihrer Traurigkeit der letzten Tage wieder aufgestanden ist, war einfach super.“ So stärkte vor allem die gute Leistung des Bulgaren am Vortag, das Selbstbewusstsein der Deutschen. Zu keiner Zeit lief das Duo Gefahr, Gold aus der Hand zu geben. Und so gewannen Seeger und Kirov mit 10:3 Punkten scheinbar mühelos das Gold-Finale der Youth Olympic Games. Für die erst 16-Jährige ein riesen Erfolg: „Ich bin total fertig, aber stolz. Gerade, weil ich heute nicht nur Glück hatte, sondern wirklich gut geschossen habe. Jetzt bin ich überglücklich, dass ich nicht mit leeren Händen nach Hause komme.“ Zwischen all den Interviews, Dopingkontrollen, Feedbacks und Nachrichten, freue sich die Wolfsburgerin aber besonders auf eins: Ein gutes Essen.