International

Europacup Finale 300m in Zagreb: Europarekord für Lisa Müller

Europacup Finale 300m in Zagreb: Europarekord für Lisa Müller

12.10.2018 – Zweimal Gold und zweimal Bronze lautet die beeindruckende Bilanz für die deutschen Schützinnen beim Europacup-Finale Großkaliber 300m in Zagreb (CRO).

Im Dreistellungskampf legte Lisa Müller von Anfang an eine Spitzenleistung hin. Mit 393 Ringen im Kniend-, 395 Ringen Liegend- und 391 Ringen Stehend-Anschlag stellte die Deutsche einen neuen Europarekord auf. „Ich kam gut kniend gut rein, konnte meine erarbeitete Technik aus diesem Jahr voll zum Ausdruck bringen“, so Müller nach dem Wettkampf. Liegend dann der kurze Schock, denn eine Sechs leuchtete am Bildschirm der Sportschützin auf. Doch nach einem Protest, dem stattgegeben wurde, lieferte sie im 41. Schuss eine Zehn ab und legte somit einen weiteren Grundstein für ihren Erfolg.

„Stehend hat mir unheimlich viel Spaß gemacht“, resümiert Müller ihre Leistung und fügt hinzu: „Mit meinem Gesamtergebnis von 1179 Ringen bin ich sehr zufrieden. Es zeigt mir, dass ich auf einem guten Weg in die Zukunft bin.“ Ihre Teamkollegin Eva Rösken zeigte mit 1172 Ringen ebenfalls eine hervorragende Leistung und belohnte sich mit Bronze, ringgleich hinter der Schweizerin Silvia Guignard. Jolyn Beer platzierte mit 1169 Ringen auf Rang vier, Veronique Münster wurde Neunte.

Während Rösken im Dreistellungskampf durch eine 94er-Liegend-Serie die Chancen auf den Sieg vergab, konterte sie im 60-Schuss-Liegendkampf. Starke 596 Ringe verhalfen Rösken zu Gold: „Ich bin voll und ganz zufrieden mit meiner Leistung.“ Jolyn Beer erreichte abermals den 4.Platz, diesmal vor Lisa Müller, die den Wettkampf auf Platz fünf beendete. Nur einen Rang dahinter landete die Dritte im Bunde: Veronique Münster.

Diese schoss sich im Europacup  Super Team Finale noch im gemischten Team, gemeinsam mit Daniel Romancyk, auf dem Bronzerang. Platz vier ging an Lisa Müller und Robert Markoja. Eva Rösken und Jolyn Beer landeten mit ihren Partnern auf den Plätzen neun und zehn.