Olympische Spiele

Youth Olympic Games in Buenos Aires: Reisenweber wird Neunte

Youth Olympic Games in Buenos Aires: Reisenweber wird Neunte

16.10.2018 – Die Youth Olympic Games in Buenos Aires sind für die deutschen Schützinnen und Schützen sportlich beendet! Bogenschützin Clea Reisenweber (BSC BB-Berlin) verlor ihr Achtelfinal-Match gegen die Spanierin Elia Canales 2:6 (25-26, 26-27, 27-25, 26-28) und beendete das Turnier damit auf Platz neun.

Vor dem Duell hatte Reisenweber noch gehofft: "Die Spanierin habe ich bei der EM in diesem Jahr bereits geschlagen, vielleicht ist also noch mehr möglich!" Doch die drei Jahre ältere Canales zeigte sich nervenstark und konstant in ihren Schüssen. Zwar blieb die 14-jährige deutsche Vize-Europameisterin immer in Reichweite, doch die Rivalin zeigte in den ersten zwei Sätzen eine um Nuancen oder besser gesagt einen Ring bessere Leistung. Da sich die Berlinerin aber von Satz zu Satz steigerte, ihr endlich der erste Schuss ins Gold (Zehn) gelang, war der verdiente Anschluss durch den Gewinn des dritten Satzes der Lohn. Bei relativ stabilen Bedingungen wollte bei Reisenweber im vierten und letzten Satz die benötigte Zehn jedoch nicht fallen, sodass am Ende die erfolgreiche EM-Revanche für die Spanierin stand.

Bundestrainer Marc Dellenbach sagte danach zum Match: "Natürlich sind wir beide enttäuscht, weil es sehr eng war und Clea bereit für dieses Match war. Einige Neuner waren dicht an der Zehn, aber es sollte nicht sein." Generell prophezeit Dellenbach der Berlinerin eine große Zukunft: "Clea wusste im vergangenen Jahr noch nicht, dass es die Youth Olympic Games überhaupt gibt. Sie hat eine sehr gute Saison mit drei EM-Medaillen (Team-Gold, Einzel- und Mixed-Silber, Anm. d. Red.) gehabt. Wenn sie will und in den nächsten Jahren hart arbeitet, dann bin ich sicher, dass sie weitere internationale Medaillen gewinnen kann."

Matthias Potrafke war im Wettbewerb der Kadetten am Tag zuvor im Shootoff an seinem türkischen Gegner in Runde eins gescheitert. Im Mixed-Wettbewerb hatte es für Potrafke mit seiner ägyptischen Partnerin zu Platz neun, für Reisenweber mit ihrem italienischen Partner zu Platz 17 gereicht.