Weltcup

Weltcup Acapulco: Skeeter lösen Trap-Schützen ab

Weltcup Acapulco: Skeeter lösen Trap-Schützen ab

22.03.2019 – Die Wettbewerbe im Trap beim Weltcup in Acapulco/MEX wurden mit dem Mixed-Wettbewerb beendet, die beiden deutschen Duos blieben ohne Finalchance. Nun rücken die Skeeter in den Fokus. Und es ist fast anzunehmen, dass die Ergebnisse ähnlich hoch ausfallen wie bei den Trap-Kollegen.

In allen Wettbewerben wurden Weltrekorde aufgestellt, und auch die deutschen Athleten zeigten starke Leistungen. Diese wurden zwar nicht mit Final- oder gar Quotenplätzen belohnt, doch das Selbstbewusstsein dürfte gestiegen sein bei Paul Pigorsch, Katrin Quooß & Co.
Nun sind die Skeet-Kollegen an der Reihe, und zumindest die Anreise klappte besser, denn alle Gepäckstücke inklusive Waffen kamen problemlos und pünktlich über den Atlantik mit. Die Athleten von Bundestrainer Axel Krämer haben bereits ihre ersten Trainingsrunden absolviert, ehe am Samstag 23. März der Ernst mit dem Einzel-Wettbewerb der Frauen beginnt. Wie bei den Trap-Schützen werden auch bei den Skeetern pro Wettkampf zwei Quotenplätze für Tokio 2020 vergeben.

Trap Mixed: Deutsche Teams ohne Chance

So gut die deutschen Trap-Schützen in den Einzel-Wettbewerben in Acapulco auftraten, der Mixed-Wettbewerb liegt ihnen (bis dato) weiterhin nicht: Die Duos Katrin Quooß & Andreas Löw (142, Platz 25) sowie Christiane Göhring & Paul Pigorsch (137, Platz 33) hatten keinerlei Final-Chance, der Finaleingang lag bei 147 Scheiben. Dennoch muss man das Ganze ein wenig näher betrachten: „Der bis dahin existierende Weltrekord von 146 Scheiben wurde gleich von drei Teams mit 149 Scheiben pulverisiert, der Finaleingang war mit 147 Scheiben im Shoot-off, irre“, meinte Bundestrainer Uwe Möller. „Und Quooß/Löw, die seit letztem Jahr zusammenschießen, entwickeln sich stetig aufwärts. Das Ergebnis von 142 Scheiben ist für sie neue Bestleistung“, so Möller weiter.
Ausführliche Berichte von den Flintenschützen aus "erster Hand" gibt es auch auf der Homepage des Förderkreises Wurfscheibe.

Das deutsche Team in Acapulco
Trap: Katrin Quooß, Bettina Valdorf, Christiane Göhring, Kathrin Murche (MQS), Paul Pigorsch, Andreas Löw, Marco Kross, Karl Barthel (MQS)
Uwe Möller (Bundestrainer), Karsten Beth (Assistenztrainer)
Skeet: Vanessa Hauff, Nadine Messerschmidt, Katrin Wieslhuber, Nele Wißmer (MQS), Tilo Schreier, Sven Korte, Felix Haase, Vincent Haaga (MQS)
Axel Krämer (Bundestrainer), Jürgen Raabe (Assistenztrainer)