Weltcup, 27.06.2003

Sieben DSB-Schützen auf Quotenplatzjagd in Südkorea

Mit einem kleinen Aufgebot wird der Deutsche Schützenbund am Weltcup in Changwon bei Pusan (Südkorea) teilnehmen. Im Vordergrund steht dabei das Ziel, in der Laufenden Scheibe den zweiten Quotenplatz nach Manfred Kurzer und den ersten Quotenplatz überhaupt in den Kleinkaliber-Gewehrdisziplinen der Herren zu gewinnen. Darüber hinaus könnte im Idealfall auch der letzte noch fehlende Gewehr-Quotenplatz bei den Damen im Luftgewehr geholt werden. Weiterlesen

Weltcup, 26.06.2003

Karsten Bindrich knapp am Finale in Granada vorbei

Ein Rekordteilnehmerfeld von weit über 200 Teilnehmern startete im Trapwettbewerb der Herren beim Weltcup der Wurfscheibenschützen in Granada (Spanien). Karsten Bindrich (Eußenhausen/Foto) erzielte mit 122 Treffern als bester Starter des Deutschen Schützenbundes eine persönliche Jahresbestleistung, scheiterte trotz dieser guten Leistung jedoch um eine Scheibe am Finale der besten Sechs und musste mit Rang sieben vorlieb nehmen. Weiterlesen

Weltcup, 24.06.2003

Großes DSB-Aufgebot beim Weltcup in Granada

Mit 18 Teilnehmern geht der DSB beim Weltcup der Wurfscheibenschützen in Granada (Spanien) an den Start. Neben den reinen Ergebnissen geht es für die meisten Sportler des Deutschen Schützenbundes natürlich auch um die Möglichkeit, einen weiteren olympischen Quotenplatz für die Spiele im kommenden Jahr in Athen zu erringen. Bisher haben nur Susanne Kiermayer (Kirchberg/Foto) und Waldemar Schanz (Wiesbaden) dieses Ziel erreicht, denn sie gewannen das begehrte Olympiaticket für den Verband beim Weltcup 2002 in Shanghai. Weiterlesen

International, 23.06.2003

Compound-Damenteam des DSB siegt beim Grand Prix in Antalya

Das Damenteam des Deutschen Schützenbundes gewann beim Grand Prix in Antalya (Türkei) den Compoundwettbewerb und war damit in dieser Saison schon zum zweiten Mal bei einer derartigen hochkarätigen Veranstaltung erfolgreich. Vor genau drei Wochen siegten Petra Dortmund (Hamm), Dorith Landesfeind (Felsberg) und Andrea Weihe (Saalfeld) bereits im französischen Evry. Drei Wochen vor den Weltmeisterschaften in New York eine eindrucksvolle Bilanz. Weiterlesen