Unruh, Lisa

Lisa Unruh

Wettbewerbe Recurve
Recurve mixed
KaderBogen
KaderstatusOlympiakader
Geburtsdatum12.04.1988
WohnortBerlin
VereinBSC BB Berlin
BerufBundespolizei Polizeiobermeisterin
HobbiesSchwimmen, Lesen, Skaten
TrainerOliver Haidn
Lisa Unruh
Jahr Event Ort Platz Wettbewerb  
2018 Deutsche Meisterschaften Wiesbaden 1. Recurve  
2017 Deutsche Meisterschaften Hallbergmoos 1. Recurve  
2016 Deutsche Meisterschaften München 2. Recurve  
2015 Deutsche Meisterschaften Raubling 3. Recurve  
2013 Deutsche Meisterschaften Olching 2. Recurve  
2012 Deutsche Meisterschaften Hohenhameln 3. Recurve  
2009 Deutsche Meisterschaften Tacherting 2. Recurve  
2008 Deutsche Meisterschaften Hohenhameln 1. Recurve Junioren

Lisa Unruh - Ihre Story

Lisa Unruh ist die bekannteste und erfolgreichste deutsche Bogenschützin. Mit dem Gewinn der olympischen Silbermedaille in Rio de Janeiro 2016 - es war die erste deutsche Einzelmedaille im Bogenschießen - schoss sich die Berlinerin mit dem markanten Fischerhut in die Herzen der Sportfans und ebnete dem Bogensport einen veritablen Aufschwung.

Dabei sind Unruh und ihr Bogen „Beauty“ (so nennt sie ihn) nicht erst seit Rio erfolgreich an der Schusslinie. Zahlreiche Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie Weltcups pflastern ihren Weg. Gleich zweimal (2016 und 2018) wurde sie dafür zu Berlins Sportlerin des Jahres geehrt.

Ich bin ehrlich, zielstrebig und diszipliniert und trainiere jeden Tag 4 bis 6 Stunden.

Lisa Unruh

„Ich bin ehrlich, zielstrebig und diszipliniert und trainiere jeden Tag 4 bis 6 Stunden Schießen, mache 3x wöchentliches Krafttraining, 3 bis 4x Yoga und tägliche Meditation sowie gehe 2x Laufen pro Woche!“ Eigenschaften, die sich auszahlen und die Unruh zu einer erfolgreichen Bogenschützin machen und zu einer Botschafterin ihres Sports prädestinieren.

Doch so schön die Medaille in Rio de Janeiro war, das Ganze hatte einen „Makel“: Ich hätte gerne mit anderen Bogenschützen die Medaille gefeiert. Ich bin immer neidisch, wenn ich die Mannschaftsspieler sehe, wie sie ihre Medaillen bejubeln, das möchte ich auch!“ Dazu hat Unruh, die 2020 ihren langjährigen Freund und Bogen-Kollegen Florian Kahllund (jetzt Unruh) heiratete, in Tokio die Gelegenheit: Denn erstmals seit 2000 geht wieder ein deutsches Frauen-Trio an den Start, zudem ist der Start im Mixed gesichert.

10 Fragen an Lisa Unruh

Was sind deine Erwartungen?
Ich will selbstbewusst und fokussiert auftreten, starke Schüsse machen, und der Rest ergibt sich dann.
 
Sind es für dich „normale“ Olympische Spiele?
Ich verstehe die Frage nicht ganz.
 
Hast du dir Tipps von anderen geholt in Bezug auf die Olympischen Spiele? Wenn ja, von wem?
Nein.

Wie viele Leute haben dir zur Olympia-Teilnahme gratuliert? Wer wird am meisten die Daumen drücken bzw. wer ist dein größter Fan?
Meine Familie und Freunde werden ganz fest die Daumen drücken.

Was ist schwieriger? Die Olympia-Qualifikation oder das olympische Turnier?
Es ist beides schwer, man will bei beidem sehr gut sein, einerseits sich zu den Spielen qualifizieren, anderseits dann, wenn man es zu den Spielen geschafft hat, auch eine tolle Performance abliefern.

Hast du je an deiner Qualifikation für Tokio gezweifelt?
Ja, das habe ich. Nach meiner Schulter-Operation war alles nicht mehr wie vorher, und ich wusste nicht, ob ich an meine vorherige Leistung rankomme.

Worauf freust du dich am meisten?
Auf den Teamwettbewerb.

Wovor hast du den größten Respekt?
/

Welcher Glückbringer ist mit im Gepäck nach Tokio?
/

Was ist dein persönliches Ziel?
Siehe 1. Frage.

Bildmaterial in Originalgröße kann über die DSB-Pressestelle angefordert werden.