Rechtschutz für Schützen

DSB, Gothaer und ROLAND legen spezielle Rechtsschutzversicherung vor

Ein exklusives Angebot konnte der Deutsche Schützenbund für
seine Mitglieder erreichen: Für nur zehn Euro pro Kalenderjahr bietet die
Gothaer Generalagentur Axel Franck eine Rechtsschutzversicherung an, die
speziell auf die Bedürfnisse von Schützinnen und Schützen zugeschnitten ist.
Dabei erfolgt der Abschluss der Versicherung mit wenigen Klicks im Internet,
bezahlt wird per Überweisung.

Diese spezielle Schützen-Rechtsschutzversicherung entstand in Zusammenarbeit zwischen der Gothaer Versicherung, der ROLAND Rechtschutz-Versicherungs-AG sowie dem Deutschen Schützenbund. An den Verhandlungen über die genauen Versicherungsdetails waren unter anderem auch Rechtsanwalt Klaus Seeger, Ehrenmitglied des Deutschen Schützenbundes, sowie DSB-Vizepräsident Jürgen Kohlheim (Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a.D.) beteiligt.

Beide Juristen sind ausgewiesene Experten auf dem Gebiet des Waffenrechts und verfügen über eine langjährige Erfahrung gerade bei waffenrechtlichen Detailfragen. So umfasst diese neue Rechtsschutzversicherung den Verwaltungs- und Strafrechtsschutz (auch im vorgerichtlichen Bereich) bei einer Versicherungssumme von 100.000 Euro je Versicherungsfall. Dabei fällt keine Selbstbeteiligung an.

Der Verwaltungsrechtsschutz regelt die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherten vor Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichten wegen der Versagung, der Rücknahme, des Widerrufs von waffen- und munitionsrechtlichen Erlaubnissen sowie zur Abwehr behördlicher Auflagen und behördlichen Vorgehens gem. §§ 5, 6, 7, 8, 9 (Abs. 2),10, 11, 12 (Abs. 1-4), 13, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 26, 27 (Abs. 3-4), 36, 58 Waffengesetz, § 27 Sprengstoffgesetz, § 80 Verwaltungsgerichtsordnung, § 28 Verwaltungsverfahrensgesetz sowie aus § 15 Bundesjagdgesetz.

Der Strafrechtsschutz regelt wiederum die Verteidigung gegen den Vorwurf, ein strafrechtliches Vergehen oder eine Ordnungswidrigkeit im Zusammenhang mit dem Umgang von Waffen, Munition oder Sprengstoff begangen zu haben.

Jürgen Kohlheim unterstrich im Rahmen der Vorstellung dieses Versicherungsangebots: "Das deutsche Waffengesetz ist eines der strengsten weltweit. Da ist es wichtig, Zweifelsfälle und Unstimmigkeiten fundiert ausräumen zu können. Diese neue Rechtsschutzversicherung ist sicherlich ein besonders wichtiges und lohnendes Angebot für alle Schützinnen und Schützen in Deutschland."

Klaus Seeger ergänzte: "Ich freue mich sehr, dass es dem Deutschen Schützenbund, der Gothaer Versicherung mit der Generalagentur Franck und Roland Rechtsschutz gelungen ist, ein so attraktives Paket speziell für die Mitglieder in den Schützenvereinen zu schnüren - und das für gerade einmal 10 Euro pro Kalenderjahr, schließlich kostet dem Rechtssuchenden die Inanspruchnahme eines Anwalts in der Regel mindestens 500 Euro."

Unter diesem Link www.franck.gothaer.de (Rubrik "Speziell für Schützen") können die genauen Versicherungsdetails abgerufen sowie der Abschluss der
Rechtsschutzversicherung vorgenommen werden. Pro Kalenderjahr wird ein Beitrag in Höhe von 10 Euro erhoben.

   

Ihre Kontaktperson bei der Gothaer Versicherungen

Herr Axel Franck
Tel: +49-231-58014852
Fax: +49-231-58014853
Internet: www.franck.gothaer.de
e-Mail: Axel_Franck@gothaer.de