International

Alpencup: DSB geht in München mit insgesamt 27 Nachwuchsathleten an den Start

03.06.2019 11:32

In diesem Jahr ist die Deutsche SchützenJugend wieder Gastgeber des Alpencups und empfängt vom 05. bis zum 09. Juni die Nachwuchsathleten aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien auf der Olympiaschießanlage in München.

Während drei Wettkampftagen messen sich insgesamt 75 Starter aus 5 Ländern in den olympischen Schießsport-Disziplinen und kämpfen dabei nicht nur um den Sieg in den Einzeldisziplinen, sondern sammeln auch Punkte für die Nationenwertung. Vor zwei Jahren in Bologna konnte die deutsche Mannschaft zuletzt den begehrten Alpencup-Pokal gewinnen, musste sich den ersten Platz allerdings mit dem Gastgeberland Italien teilen.

Für viele der antretenden Nachwuchsathleten ist der Freundschaftswettkampf der erste internationale Einsatz. Doch auch für bereits „Altgediente“ ist der Alpencup eine gute Möglichkeit internationale Erfahrung zu sammeln und sich auf den Junior World Cup in Suhl vorzubereiten.

Ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserer Mannschaft dieses Jahr den Heimvorteil nutzen können, um die Nationenwertung zu gewinnen!

Carina Sauerwald, Bundesjugendleiterin Sport

Der DSB-Kader in München

Gewehr: Bastian Blos, Max Braun, Luc Dingerdißen, Max Ulbrich, Dominik Fischer, Antonia Back, Jana Heck, Kim Schladebach, Johanna Tripp, Larissa Weindorf, Selina Zimmermann

Trainer: Claudia Kulla, Patric Reuter, Lars Walker 

Pistole: Jan-Luca Karstedt, Sören Korn, Jonathan Mader, Nils Strubel, Jan-Hendrick Waldvogt, Andrea Heckner, Theresa Oblinger, Tabea Ocker, Lisa Schnaidt, Vanessa Seeger

Trainer: Claudia Verdicchio-Krause

Schnellfeuerpistole: Stefan Max Holl, Florian Jäger, Florian Peter, Christoph Lutz, Fabian Otto, Nick Ruß

Trainer: Detlef Glenz

Weiterführende Links

Weitere News zu " Internationaler Wettkampf "Alpencup""