Deutsche Meisterschaften

Neue deutsche Titelträger mit dem Feldbogen

Neue deutsche Titelträger mit dem Feldbogen

11.08.2014 – Die besten Feldbogenschützen trafen sich am vergangenen Wochenende in Hohegeiß zu ihren nationalen Titelkämpfen. Es fehlten nur die Bogenschützen, die zeitgleich in Breslau den Weltcup des Internationalen Bogensports World Archery (WA) bestritten.

Erfolge in den bekannten olympischen Disziplinen der WA sowie in den Feldbogenwettbewerben hat Sebastian Rohrberg (SV Dauelsen/Foto), der mit 714 Ringen bei den Herren mit dem Recurvebogen einen weiteren Meistertitel feiern konnte. Die Silbermedaille ging mit 708 Ringen an Pascal Forster (BC Babenhausen) vor Thomas Zielinski (Rheydter TV), der mit 686 Ringen schon deutlich abgeschlagen Dritter wurde. Alle drei Sportler vertreten den Deutschen Schützenbund bei den Weltmeisterschaften Mitte August in Zagreb (Kroatien).

Bei den Damen gewann Ute von Schilling (BS Gerdau) die Goldmedaille. Ihre 634 waren an diesem Wochenende das Maß aller Dinge, denn erst mit 20 Zählern dahinter platzierte sich Daniela Klesmann (BS Nürtingen) auf Rang zwei. Alexandra Höfer-Calligaris (1. MBC München) kam mit 602 Ringen auf den Bronzeplatz.

Mit dem Compoundbogen waren Ulrike Wiese (Sherwood BSC Herne) sowie Marcus Laube (BSC Garbsen) nicht zu schlagen. Marcus Laube siegte mit 804 Ringen vor den beiden ringgleichen Schützen Henning Lüpkemann (SV Loccum) und Henrik Hornung (Bogensport Bad Oldesloe), die mit 791 Ringen die Plätze zwei und drei erzielten.

Ulrike Wiese hatte mit 768 Ringen sogar 30 Ringe mehr auf dem Konto als Katharina Landrock (KKSG Sulzbach) und Irene Dotzel (BSC Wüster Forst Rüsselsheim), die beide auf 738 Ringe kamen.

Noch größer, nämlich gleich 46 Ringe, war der Vorsprung zwischen Gold und Silber bei den Damen mit dem Blankbogen. Ulrike Koini (Altenkirchener BS) siegte mit 629 Ringen vor der World Games-Siegerin von 2005 in Mülheim an der Ruhr, Monika Jentges (SG Bremervörde), die mit 583 Ringen Platz zwei belegte. Dritte wurde in diesem Wettbewerb Gundelind Schneider (Bogenschützen Münster) mit 564 Ringen.

Richard Klesmann (BS Nürtingen) heißt der neue Deutsche Meister bei den Herren. Er gewann mit 638 Ringen vor Meik Fekeler (BSC Korbach), dem 618 Zähler zur Silbermedaille reichten. Bronze ging an Michael Meyer (TS Marktredwitz) mit 592 Ringen.

Die kompletten Ergebnisse der DM Feldbogen in Hohegeiß finden Sie über diesen Link.