Bundesliga

SGI Welzheim bleibt ungeschlagen

SGI Welzheim bleibt ungeschlagen

12.01.2016 – Die SGI Welzheim bleibt auch nach dem dritten Wettkampftag der Bundesliga Bogen Gruppe Süd ungeschlagen und hat sich nach sieben weiteren Siegen mit nun 41:1 Punkten noch vor der letzten Veranstaltung der Gruppenphase für das Bundesligafinale am 20. Februar in Wiesbaden qualifiziert.

Das Team von Trainerin Sandra Sachse musste nur gegen die BSG Ebersberg und die FSG Tacherting bei den 7:3-Erfolgen mehr als einen Satzpunkt abgeben, ansonsten hießen die Resultate 6:0 und 7:1. Somit bleibt es auch bei dem einzigen Remis in dieser Gruppenphase, das die SSG Vogel Östringen den Welzheimern abringen konnten.

Hinter dem fünfmaligen Meister hat sich die BSG Ebersberg mit 31:11 Punkten auf Rang zwei eingerichtet und kann ebenfalls bereits vor dem abschließenden Wettkampftag am 6. Februar in Welzheim das Finalticket für die hessische Landeshauptstadt buchen.

Das junge bayerische Team mit Michelle Kroppen, Marc Rudow und Maximilian Weckmüller (Foto) kam diesmal auf fünf Siege und ein Remis. Nur die Niederlage gegen die SGI Welzheim steht zu Buche, doch die hochtalentierten Nachwuchsschützen des DSB werden in der Endrunde um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes sicherlich eine gute Rolle spielen.

Nur zwei Punkte hinter der BSG Ebersberg liegen die bayerischen Konkurrenten von der FSG Tacherting und selbst wenn es noch theoretisch möglich wäre, dass die Mannschaft um Nationalmannschaftsschützin Veronika Haidn-Tschalova das Finale verpasst, so sprechen doch die gezeigten Leistungen und die Bilanzen eine völlig andere Sprache. Auch der dreimalige Meister wird mit Sicherheit in Wiesbaden dabei sein. Fünf Siege und zwei Niederlagen hieß die Bilanz der Bayern diesmal.

Um Platz vier, der zur Teilnahme am Bundesligafinale berechtigt, kann es noch einmal spannend werden, denn die fünf Punkte Vorsprung, die die SSG Vogel Östringen vor den letzten sieben Begegnungen hat, sind noch kein Ruhekissen.

Die Östringer liegen mit 22:20 Zähler vor GS Boxdorf, das mit 17:25 Punkten derzeit den fünften Platz einnimmt. Dahinter die SK Fellbach-Schmiden, die am Samstag mit sieben Niederlagen vom Stand kam und einen rabenschwarzen Tag erwischte.

Mit 14:28 Punkten liegt die SK gerade mal noch vier Punkte vor der SG Freiburg, die sich nun noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen kann. Die SG Eichenlaub Pressath holte gegen Fellbach-Schmiden und Boxdorf die ersten Siegpunkte der Saison, müssen aber bei einer Bilanz von 4:38, wenn am letzten Wettkampftag kein Wunder mehr geschieht, absteigen.

Die kompletten Ergebnisse der Bundesliga Bogen Gruppe Süd finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: FSG Tacherting