International

Überragende Leistung von Schleuter zum Saisonauftakt

Überragende Leistung von Schleuter zum Saisonauftakt

15.05.2017 – Erfolgreich starteten die deutschen Schützen am vergangenen Wochenende in Hannover in die nunmehr elfte Saison ihrer Teilnahme. Überragender Schütze war dabei der Dürener Michael Schleuter (Foto), der in beiden Wettbewerben zu Medaillenehren kam.

Mit der Zentralfeuerpistole belegte Schleuter mit 575 Ringen (17 Innerzehner) und nur einen Ring hinter Fridrici (FRA/576 Ringe, 15 Innerzehner) den zweiten Platz, vor dem Franzosen Franck Kiefer mit 574 Ringen. Ein besseres Resultat verpasste Schleuter durch die letzte Duellserie mit „nur“ 93 Ringen. Die weiteren drei DSB-Starter fanden sich auf dem siebten Platz (Pierre Michel/Velbert) mit 571, Stephan Trippel (Großenhausen/ 8. Platz) mit 569 und Torben Engel (Holzheim) mit 564 Ringen auf dem dreizehnten Platz wieder.

Ähnlich sah es mit der Standardpistole aus. Wiederum wurde das EC-Starterfeld von den insgesamt stark auftrumpfenden Franzosen dominiert. Lediglich Schleuter gelang es wieder, in die Phalanx des jungen und leistungsstarken französischen Teams einzubrechen. So gelang es der erstmals eingesetzten jungen Clementine David mit 567 Ringen und 19 Innerzehner, alle weiteren Starter auf die Folgeplätze zu verweisen.
Dieses traf zuerst ihren Teampartner Franck Kiefer der mit gleichen 567 Ringen, aber nur neun Innerzehnern Zweiter wurde. Bronzemedaillengewinner wurde Michael Schleuter mit 559 Ringen. Auf dem vierten und damit erwähnenswerten Platz kam Pierre Michel mit 558 Ringen.

Beide Deutsche qualifizierten sich mit diesen Ergebnissen für das Europacup-Finale Standardpistole im Oktober in Karlstadt (Schweden). Schleuter qualifizierte sich schon am Vortag mit der Zentralfeuerpistole für das Finale.

Resümierend kann eingeschätzt werden, dass mit der Finalqualifikation von zwei Schützen schon nach dem ersten Qualifikationswettkampf eine gute Grundlage für die noch kommenden Wettbewerbe gelegt wurde. Grundsätzlich ist die Höhe der Ringzahlen noch nicht befriedigend, was sich aber mit fortschreitender Wettkampftätigkeit verbessern sollte. Die nächste Standortbestimmung wird es in Aarhus (Dänemark) am letzten Maiwochenende geben. Dort wird auch die Qualifikation für die Europameisterschaft in Baku (über die Disziplin Standardpistole) abgeschlossen.